Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2011, 09:33   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Warnmeldung Betrüger setzt Schmuckkäufer unter Druck

Warnmeldung Betrüger setzt Schmuckkäufer unter Druck

Zitat:
1.700 Euro wollte ein Mann von einer Frau in Braunschweig haben, weil sie Schmuck in der Türkei gekauft hatte. Andernfalls wären nachträglich Zollgebühren in Höhe von 3.700 Euro fällig, drohte der Anrufer der 69-Jährigen am Telefon. Tatsächlich hatte sich die Frau während eines Urlaubs in Antalya vor neun Jahren eine goldene Kette und einen Ring zugelegt. Offensichtlich ist der Anrufer jetzt im Besitz einer alten Kundenkartei des Juweliers in der Türkei, setzt mit den legitim gemachten Geschäftsaufzeichnungen auf diese Weise ehemalige Käufer unter Druck und versucht, Beute zu machen. Die 69-Jährige ließ sich nicht einschüchtern, holte sich Rat beim deutschen Zoll und erstattete anschließend Anzeige bei der Polizei. Die Ermittler schließen nicht aus, dass weitere ehemaligen Kunden aus Braunschweig auf der Liste des Ganoven stehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
Polizei Niedersachsen - Polizeidirektion Braunschweig

Teppichsteuer Nachforderung

http://imageshack.us/photo/my-images/13/teppich.png/
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (29.07.2011 um 09:51 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 10:36   #2 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Warnmeldung Betrüger setzt Schmuckkäufer unter Druck

Zitat:
Zitat von schnippewippe/Link Beitrag anzeigen
Tatsächlich hatte sich die Frau während eines Urlaubs in Antalya vor neun Jahren eine goldene Kette und einen Ring zugelegt.
Hierzu sagt der Zoll:
Zitat:
Die Nacherhebung von Einfuhr- oder Ausfuhrabgaben ist nicht mehr zulässig, wenn seit der Entstehung der Abgabenschuld mehr als drei Jahre vergangen sind (Art. 221 Abs. 3 ZK).

Ist die Abgabenschuld durch eine strafbare Handlung entstanden (z.B. Einfuhrschmuggel), verlängert sich diese Verjährungsfrist auf zehn Jahre (Art. 221 Abs. 4 ZK i.V.m. § 169 Abs. 2 Satz 2 AO). Wurde lediglich eine Ordnungswidrigkeit im Sinne von § 378 AO begangen, bleibt es bei der dreijährigen Frist.

Nach Ablauf der Verjährungsfrist ist der Abgabenanspruch verjährt.
Quelle&mehr: Zoll.de
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amtsgericht setzt Betrüger als Vormund ein schnippewippe Allgemein 0 25.05.2011 10:21
Proinkasso setzt eine 101-Jährige unter Druck - und nimmt Stellung zu dem Bericht schnippewippe Computer & Internet 0 04.01.2011 21:23
TÜV unter Korruptionsverdacht schnippewippe Smalltalk und Offtopic 6 17.08.2010 05:48
Klavierspieler unter uns? AlexanderW84 Smalltalk und Offtopic 3 03.05.2010 12:48
Bundestag setzt Werbeanrufen Grenzen schnippewippe Gerichtsurteile 0 06.09.2009 01:52

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2