Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2011, 19:51   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Betrug mit Abwrackprämie -Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt

Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt Betrug mit Abwrackprämie

Zitat:
Die Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt gegen Autohändler aus dem Landkreis Würzburg, die bei der Abwrackprämie betrogen haben sollen. Den Angaben zufolge sollen sie in 450 Fällen Service- und Garantiehefte gefälscht und bereits gebrauchte Fahrzeuge als Neuwagen verkauft haben.
Wegen angeblichen Betrugs ermittelt die Staatsanwaltschaft Würzburg gegen einen Autovertrieb im Süden des Landkreises. Wie der Leitende Oberstaatsanwalt Dietrich Geuder dem Bayerischen Rundfunk sagte, soll das Unternehmen in mindestens 450 Fällen Service- und Garantieheft gefälscht und die gebrauchten Fahrzeuge als Neuwagen verkauft haben.
Ehemaliger Mitarbeiter packte aus

Der Geschäftsführer des Unternehmens wollte mit Hinweis auf das laufende Ermittlungsverfahren nichts zu dem Fall sagen. Ins Rollen hat den Fall ein ehemaliger Mitarbeiter gebracht. Keiner der Verdächtigen sitze bislang in Untersuchungshaft, so der Staatsanwalt.
Kunden müssen Abwrackprämie zurückzahlen

Zahlreiche betroffene Kunden müssen nun die Umweltprämie in Höhe von 2.500 Euro zurückzahlen - ein Großteil hat bereits ein Schreiben des zuständigen Bundesamts für Wirtschafts- und Ausfuhrkontrolle erhalten. Gegen die Kunden selbst werde nicht ermittelt, so die Staatsanwaltschaft, sie seien von den Händlern getäuscht worden..........aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 00:14   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Betrug mit Abwrackprämie -Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt

Betrug mit Abwrackprämie?


Zitat:
Wegen Betrugs ist gegen den ehemaligen Geschäftsführer eines Rendsburger Autohauses Anklage erhoben worden. Er soll Abwrackprämien mit gefälschten Unterlagen einkassiert haben.

Die Abwrackprämie für Altautos war ein staatlicher Geldsegen für Autohäuser und deren Kunden. Einen der größten Händler im Norden bringt sie nun in Bedrängnis. Ein ehemaliger Geschäftsführer der Kath-Gruppe mit neun Niederlassungen in Schleswig-Holstein und Hamburg ist ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Ermittelt wird seit mehr als anderthalb Jahren - jetzt wurde Anklage gegen den heute 41-jährigen Ex-Geschäftsführer erhoben. Gegen ihn wird wegen gewerbsmäßigen Betrugs und gewerbsmäßiger Urkundenfälschung in 90 Fällen ermittelt. Nach Angaben der Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß soll sich der Gesamtschaden auf mindestens 290.000 Euro belaufen.

Demnach wird dem Beschuldigten vorgeworfen, die 2009 ausgelobte Abwrackprämie durch Einreichen gefälschter Unterlagen unrechtmäßig erlangt zu haben. "Dieselben Unterlagen soll er darüber hinaus verwendet haben, um von einem Automobilhersteller eingeräumte Rabattmöglichkeiten für bestimmte Neufahrzeuge unberechtigt in Anspruch zu nehmen", sagte Heß........................weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2012, 23:26   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Betrug mit Abwrackprämie -Staatsanwaltschaft Würzburg ermittelt

Ex-Autohaus-Besitzer gesteht Betrug mit Abwrackprämien

Zitat:

.....................................Der 42-jährige Angeklagte räumte vor dem Kieler Landgericht insgesamt 107 Fälle von Betrug und Urkundenfälschung ein. Dabei erschlich sich der Angeklagte vom Staat und den Autoherstellern VW und Audi von 2008 bis 2011 rund 430.000 Euro. In der vom Verteidiger verlesenen Erklärung versicherte der Angeklagte, er habe sich „aus falsch verstandener Sorge für die Mitarbeiter und das Unternehmen dazu verleiten lassen, gegen Gesetze zu verstoßen“. Der gesamte Schaden sei zurückgezahlt. (dpa) .............mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WISO ermittelt: Abzocke mit Mahnungen – Rechtsanwälte Bussek und Mengede abraexchen Allgemein 15 11.03.2012 10:43
Brüssel erwägt EU-Staatsanwaltschaft gegen Betrug schnippewippe Anregungen 2 27.10.2011 03:09
Ostfriese will keine Ostfriesenwitze im Radio hören -Staatsanwaltschaft ermittelt schnippewippe Smalltalk und Offtopic 1 15.04.2011 19:08
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Firma TFH,- S & S Service & Solution schnippewippe Telefon / Telekommunikation 0 26.07.2010 15:41
Lorenz B. Staatsanwaltschaft ermittelt weiter schnippewippe Computer & Internet 1 11.03.2010 13:10

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2