Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2011, 10:21   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Böse Amtsgericht setzt Betrüger als Vormund ein

Amtsgericht setzt Betrüger als Vormund ein

Zitat:
Wilhelmshaven - Einen vorbestraften Betrüger hatte das Amtsgericht in Wilhelmshaven als Betreuer hilfsbedürftiger Personen eingesetzt. Der 57-jährige Vormund plünderte dann auch die Konten der Wehrlosen. Dafür wurde er am Dienstag vom Oldenburger Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Gericht hob damit ein erstes, vom Amtsgericht Wilhelmshaven gefälltes Urteil wieder auf.

Das Amtsgericht hatte dem 57-Jährigen eine Bewährungsstrafe mit der Begründung versagt, dass er mit seinem Verhalten das Vertrauen der Bürger in die Rechtspflege erschüttert habe. Er müsse neun Monate Haft absitzen. Doch ein Blick in das Führungszeugnis des 57-Jährigen hätte alles verhindern können. Der Angeklagte ist einschlägig vorbestraft und saß auch schon im Gefängnis.

Er war 2001 wegen Insolvenzverschleppung und Betruges verurteilt worden und saß auf einem Schuldenberg von 400 000 Euro. In dieser Situation kam ihm der neue Job offensichtlich gelegen. Weil er vom Amtsgericht Wilhelmshaven als Betreuer bestellt worden war, konnte er auch über die Konten und Sparbücher der hilfsbedürftigen Personen verfügen.

Als der Angeklagte am Dienstag erklärte, er werde den angerichteten Schaden wieder gutmachen, setzte das Landgericht die Vollstreckung der vom Amtsgericht in Wilhelmshaven verhängten Strafe von neun Monaten zur Bewährung aus..................aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Amtsgericht Bremen warnt vor Obergerichtsvollzieher K. Behrmann schnippewippe Allgemein 0 10.03.2011 20:56
Proinkasso setzt eine 101-Jährige unter Druck - und nimmt Stellung zu dem Bericht schnippewippe Computer & Internet 0 04.01.2011 21:23
Ein ehemaliger Internet-Betrüger packt aus schnippewippe Telefon / Telekommunikation 1 28.10.2010 10:44
Warum darf ein verurteilter Betrüger einfach weitermachen? De kleine Eisbeer Computer & Internet 0 08.10.2009 10:56
Bundestag setzt Werbeanrufen Grenzen schnippewippe Gerichtsurteile 0 06.09.2009 01:52

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2