Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2009, 18:02   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard links für die Österreicher und Schweizer bei Abo-Abzocke

Österreich

Watchlist nach Firmennamen vom Internet - Ombudsmann

Watchlist nach Firmennamen - ombudsmann.at - Schlichtungsstelle fr den Onlinehandel

Solltet ihr echt alles mal im Inhaltsverzeichnis aufrufen

Infos zu vermeintlichen "Gratis"-Angeboten mit Musterbrief. (Andere § als für uns in Deutschland.)
Watchlist nach Domainnamen - ombudsmann.at - Schlichtungsstelle fr den Onlinehandel

Da findet ihr auch diesen Link. AK - Portal - Beratung

Europakonsument.at
Europakonsument

help.orf.at

Fernabsatz in Österreich
Das Fernabsatzgesetz wurde ins österreichische Konsumentenschutzgesetz (KSchG) eingearbeitet, sodass es kein eigenes Gesetz wie in Deutschland gibt. ...Fernabsatz in Österreich

Konsumentenschutzgesetz
Konsumentenschutzgesetz


Schweiz

Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb
SR 241 Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb

Vielleicht kann es ein User gebrauchen

Geändert von De kleine Eisbeer (31.08.2011 um 15:58 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2009, 23:23   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2009
Beiträge: 129
Standard AW: links für die Österreicher und Schweizer bei Abo-Abzocke

Danke für die Mühe die du hier machst um die vielen Links zusammen zu suchen
Anonym1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2009, 06:20   #3 (permalink)
Super-Moderator
 
Benutzerbild von kruemeltee
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: im Tal der Ahnungslosen
Beiträge: 661
Standard AW: links für die Österreicher und Schweizer bei Abo-Abzocke

da schließ ich mich auch einmal an! Vielen herzlichen Dank!

Ich würde allerdings diejenigen Leser, die uns per google gefunden haben und das ganze hier überfliegen darauf aufmerksam machen, daß dies erst einmal nur für Österreich gilt und dort ist die Rechtssprechung doch ein wenig anders als hier in Deutschland :-)

Gruß Maddin
__________________
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine Meinung wieder (und meine Erfahrungen) und ersetzen in keinem Fall den Weg zu einem Anwalt.
kruemeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2010, 01:43   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard europakonsument.at Österreich Proinkasso mahnt wieder

Proinkasso mahnt wieder
Angebliche Anmeldung bei Redcio OHG

Zitat:
Tipps des Europäischen Verbraucherzentrums

* Zahlen Sie die geforderte Summe nicht ein.
* Protestieren Sie bei der Redcio OGH mittels Musterbrief (eingeschriebener Brief) und heben Sie eine Kopie samt Einschreibezettel auf.
* Lassen Sie sich durch diese dubiose Mahnung nicht ins Bockshorn jagen! Derartige Firmen agieren oft nach dem Motto: Man probiert´s halt....Bericht im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (16.05.2010 um 01:45 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2010, 21:18   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Achtung, Kostenfallen bei mobilem Internet und Mehrwert-SMS

Achtung, Kostenfallen bei mobilem Internet und Mehrwert-SMS

Zitat:
Herr H. hat einen Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter über die Nutzung von mobilem Internet für seinen Laptop um monatlich 35 Euro für drei Gigabyte Datenvolumen. Die letzte Monatsrechnung betrug 1750 Euro. Weil Herr H. 1,2 Gigabyte zu viel gesurft hatte. Er erhielt keinen Hinweis, dass er das Datenvolumen überschritten hatte............................................. .................................................. .

Oft ist Unerfahrenheit der Grund für die Kostenexplosion. So können so genannte File-sharing-Dienste, bei denen etwa Musikdateien getauscht werden, Auslöser für die hohe Internet-Rechnung sein. Denn freigegebene Ordner auf dem Computer lassen andere Nutzer auf diesen zugreifen und erzeugen im Hintergrund permanent Datenströme. Der Gratis-Dienst wird so zur Falle. Die Schadenssumme liegt meist zwischen 500 und 1000 Euro.............................................. .................................................. .

Ein anderer Grund, warum Handyrechnungen überraschend hoch ausfallen können, sind unerwünschte Mehrwert-SMS von 09x-Nummern. Bis zu zehn Euro pro erhaltener oder abgeschickter SMS dürfen verrechnet werden – freilich nur, wenn man diese angefordert hat. Leider kommt es nach wie vor gar nicht selten vor, dass betrügerische Firmen ohne Verlangen Mehrwert-SMS verschicken. Auch wenn diese nicht geöffnet werden, scheinen auf der Handy-Rechnung pro erhaltenem SMS zum Beispiel fünf Euro auf. „...........................................der Rest im link
Muss man das haben
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 12:09   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard E-Mail mit "Losgewinnen"

Dreiste Abzocker locken per E-Mail mit "Losgewinnen"

Zitat:
Wir sind erfreut, Ihnen mitteilen zu können, dass die Gewinnliste Lotto Programm erschienen ist. Ihr Los hat gewonnen!" Tagtäglich tauchen mittlerweile schon "Gewinnbenachrichtigungen" in den E-Mail-Postfächern vieler Kärntner auf. Statt ansehnlicher Geldpreise erwartet die Leute aber nur eine freche Abzocke........................................... ........mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 16:25   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: wienerkarussell Stand 14.09.2009

Strache: Telefon-Abzocken nehmen zu

Zitat:
Tausende Fälle in Österreich
Demzufolge seien in Österreich tausende Fälle von Geschädigten bekannt. Hinter den Machenschaften stecke eine Firmengeflecht mit Zentrum in Wien, sagte Strache. Die Unterlagen sollen der Staatsanwaltschaft übergeben werden.

Zielgruppe der Kriminellen seien Personen über 70 Jahre. Diese Gruppe sei bewusst ausgewählt worden, "man erwarte sich von ihnen wenig Kontrolle und Widerstand", so der Bundesparteichef. Verwickelt würden die Betroffenen in Telefongespräche, wo es um vermeintliche Gewinne gehe, die aber nie ausbezahlt würden. Viel eher werden den Pensionisten ohne deren Einverständnis Beträge von deren Konten abgebucht. Der Schaden durch diese Form des Betrugs solle die Milliardengrenze überschritten haben. Hinter dem Firmengeflecht stünden laut der Sachverhaltsdarstellung, die der FPÖ vorliegt, zwei Stiftungen. .................................................. .......................
"Wir müssen diese Machenschaften abstellen", forderte Strache, das Gewicht müsse nun auf Aufklärung und Strafverfolgung gelegt werden. Außerdem brauche es schärfere Regelungen was den Datenschutz bei Call-Centern und die rechtliche Situation bei Telefongeschäften angehe. "Wir wissen, dass hier viel Manipulation möglich ist", so der FPÖ-Chef. Zu klären sei außerdem die Situation der Banken bei Abbuchungen ohne Auftrag. So etwas dürfe nicht möglich sein. .................................................. ................

Rest im link
Dazu fällt mir das Wiener Karussell ein Stand 14.09.2009

Quelle und mehr Informationen: betrugskartell.blogspot.com

.........................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (25.05.2010 um 16:31 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 22:51   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: DIE GLÜCKSFALLE- 'Sie haben gewonnen'

AM SCHAUPLATZ
DIE GLÜCKSFALLE

Unverhoffter Anruf

Zitat:
Es beginnt mit einem unverhofften Anruf, man habe gewonnen. Vor Überweisung der angeblichen Lotto-Millionen müsse der Kunde allerdings noch drei Monate lang selber einen kleinen Betrag einzahlen. Gerade ältere Menschen geben in Hoffnung auf einen Gewinn ihre Kontonummer bekannt........................................... .................................................. .
Insider packen aus

Doch jetzt könnte sich endlich etwas ändern. Ehemalige Mitarbeiter der einschlägigen Firmen, wollten dem Treiben nicht mehr länger zuschauen und packen aus - und planen eine Anzeige. Am Schauplatz hat sie getroffen und ist auf ein weltweit agierendes Kartell an Firmen gestoßen.

..............und weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2010, 00:26   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: links für die Österreicher und Schweizer bei Abo-Abzocke

Hier noch ein Video die Pressekonferenz am 25. Mai 2010.
FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache über Telefonbetrug mit Glücksspielen in Österreich .

Strache: Leitendem Beamten in Causa Telefonbetrug soll offenbar Fall entzogen werden

Man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben.


.........................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (28.05.2010 um 01:03 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2010, 17:34   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Wieder einmal ein Neuer Trick:

Internet-Betrüger erschleichen Daten und betteln um Geld

Zitat:
STEYR. Die Polizei warnt vor einem neuen Phishing-Trick: Ein 21-jähriger Steyrer war auf Internet-Betrüger hereingefallen, die seine E-Mail-Daten, Passwörter, Bankverbindungen sowie seine Kreditkartendaten erschlichen hatten.

Gleichzeitig wurde an alle gespeicherten Mailadressen ein E-Mail versandt: Darin wurden die Empfänger gebeten, dem 21-Jährigen Geld zu überweisen, da er sein Bargeld und seine Kreditkarten im Ausland verloren habe. Ob jemand tatsächlich Geld überwiesen hat, steht noch nicht fest. Auch aus Wien und Tirol sind ähnliche Fälle bekannt...........aus dem link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2