Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2019, 19:42   #2451 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2013
Beiträge: 138
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Zitat:
Zitat von Chris123 Beitrag anzeigen
Hatte heute mal den Postboten angesprochen: Die stellen quasi alles zu was ähnlich und passend von Name und ADRESSE sein könnte....
Sorry, das ist Quatsch! Solche Post hatte ICH noch nie im Briefkasten!
Barsoi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 20:43   #2452 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.294
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Scheint aber nicht unbekannt zu sein:
google mal mit:

postbote wirft briefe falsch ein
ständig falsche post im briefkasten

und ähnliche Suchbegriffe
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 11:34   #2453 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2019
Beiträge: 5
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Das Thema PVZ ist ja aschon älter:

- Wer hat denn mal grundsätzlich Erfahrung mit "Aussitzen". Ab wann ist denn Ruhe?
- Wer hat Erfahrung damit, wenn der Name falsch geschrieben ist und man den Brief zurücksendet. Kann/wird bei leicht falschem Name ein Einschreiben zugestellt?
- Welche Art des Einschreibens nutzen die Handlanger der PVZ
- Wer hat grundsätzlich Erfahrungen was der Verbraucherschutz macht (Zeitverschwendung)?
- Wer hat Erfahrung wie es in welchen Schitten mit welchen Kostensteigerung/Forderung weitergeht. Ich frage mich was rechtlich überhaupt zulässig und durchsetzbar ist.


P.S: Ich habe ständig falsch adressierte Post im Kasten die ich netterweise manchmal beim Spaziergang richtig einwerfe. Selbst Anwohner die seit 10J. verzogen sind werden eingeworfen. Hauptsache Straße Name usw. ist ähnlich.....
Chris123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 11:58   #2454 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.294
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Zitat:
Zitat von Chris123 Beitrag anzeigen
Das Thema PVZ ist ja schon älter:

- Wer hat denn mal grundsätzlich Erfahrung mit "Aussitzen".
Ab wann ist denn Ruhe?
- Wer hat Erfahrung damit, wenn der Name falsch geschrieben
ist und man den Brief zurücksendet. Kann/wird bei leicht falschem
Name ein Einschreiben zugestellt?
- Welche Art des Einschreibens nutzen die Handlanger der PVZ
- Wer hat grundsätzlich Erfahrungen was der Verbraucherschutz
macht (Zeitverschwendung)?
- Wer hat Erfahrung wie es in welchen Schitten mit welchen
Kostensteigerung/Forderung weitergeht. Ich frage mich was rechtlich
überhaupt zulässig und durchsetzbar ist.


P.S: Ich habe ständig falsch adressierte Post im Kasten die ich
netterweise manchmal beim Spaziergang richtig einwerfe.
Selbst Anwohner die seit 10J. verzogen sind werden eingeworfen.
Hauptsache Straße Name usw. ist ähnlich.....
Stell die Fragen bei am besten bei
https://www.antispam-ev.de/forum Dort gibt es eine ganze
Reihe von qualifizierten und sehr aktiven Mitarbeitern, die sich gerade mit
solchen Fragen und Themen intensiv auseinandersetzen. Deine Probleme
sind zum großen Teil Varianten von Spam, den es nicht nur im Internet gibt.
Dort bist du besser aufgehoben als in diesem seit mehreren Jahren zu 99%
mit Werbepostings vermüllten Forum.

PS: Am besten in diesem Unterforum: https://www.antispam-ev.de/forum/for...ngen-amp-Flyer

Geändert von Niclas (12.05.2019 um 12:00 Uhr)
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 14:41   #2455 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2019
Beiträge: 5
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

den Verweis auf ein Spam-Forum kann ich nicht nachvollziehe. Danke trotzdem für den Tipp, denn ich habe in dem Bereich auch Fragen die beantwortet wurde!!!

I.d.R. handelt die PVZ mit Abzockermethoden und versucht möglichst viel Unsicherheit zu erzeugen die teilweise mit falschen Reaktionen einher gehen, did die Situation verschlimmern wie Bspw. der Satz: Ich kündige mein Abo zum frühest möglichen Zeitpunkt vorsorglich. Dies ist quasi ein Zugeständnis, dass man eins abgeschlossen hat.

I.d.R. gehen Haustürgeschäfte oder Internetlinks vorab, bei denen man etwas falsch abgeschlossen oder nicht gekündigt hat oder wo eine falsche Kündigung unterstellt wird, so dass man meint man hätte etwas anderes abgeschlossen. Hier geht es also nicht um SPAM, sondern um Abzocke und um einen Austausch/Erfahrung zwischen Betroffenen. Leider machen sich die meisten keine Mühe das Ganze zusammenzufassen oder von den Erfahrungen zu berichten, daher auch meine Fragen womit man rechnen muss:

- Wer hat denn mal grundsätzlich Erfahrung mit "Aussitzen".
Ab wann ist denn Ruhe, wenn man gar nicht reagiert?
- Wer hat Erfahrung damit, wenn der Name falsch geschrieben
ist und man den Brief zurücksendet. Kann/wird bei leicht falschem
Name ein Einschreiben zugestellt?
- Welche Art des Einschreibens nutzen die Handlanger der PVZ?
- Wer hat grundsätzlich Erfahrungen was der Verbraucherschutz
macht, wenn man den Kontaktiert (Zeitverschwendung)?
- Wer hat Erfahrung wie es in welchen Schitten mit welchen
Kostensteigerung/Forderung weitergeht. Ich frage mich was rechtlich
überhaupt zulässig und durchsetzbar ist. Ansetzen kann man sicherlich viel.
Chris123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 16:01   #2456 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.294
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Zitat:
Zitat von Chris123 Beitrag anzeigen
den Verweis auf ein Spam-Forum kann ich nicht nachvollziehe.
Hast du es dir überhaupt angesehen? Offensichtlich nicht....

Da ich selbst von solchen Belästigungen noch nie betroffen gewesen bin, kann
ich dir nicht weiterhelfen. ( Außer dem üblichen frischen Altpapier im Briefkasten,
dem man mit entsprechenden Aufkleber und Abmahnung Abhilfe schaffen kann)
In diesem Forum wirst du vermutlich niemanden finden, der dir
qualifizierte Ratschläge geben kann.

ciao

PS: vielleicht kommst du da weiter:
https://www.abzockeforum.de/

Geändert von Niclas (12.05.2019 um 19:22 Uhr)
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 18:22   #2457 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2019
Beiträge: 1
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Hallo Leute
Ich habe da ein Problem mit der PVZ
Ich hatte ein Zeitschriften Abo bei den gehabt (war ja auch gewollt).
Doch dann wollte ich es kündigen.

Das habe ich zum 05.2018 gekündigt es gab aber keine Antwort.
Erst im Januar 2019 habe ich erfahren das das Abo weiterhin ging und die haben weiterhin das Geld abgebucht. (Das Abo hatte mein Sohn er hat mir nichts vom erzählt sonst hätte ich früher reagiert)
Daraufhin habe ich die Angeschrieben (im Januar 2019 erst erfahren). Habe natürlich auf die Kündigung vom Mai hingewiesen. Es gab keine Antwort aber die haben aufgehört das Geld vom Konto abzubuchen.

Dachte mir das hat sich damit erledigt doch im März 2019 habe ich plötzlich eine Mahnung vom Inkasso bekommen. Ich solle für die Monate Januar bis März bezahlen. Ich dachte das wäre jetzt ein Fehler da die aufgehört haben das Geld abzubuchen und es keine Antworten gab. (Doch mein Sohn bekam weiterhin Zeitung zugeschickt was er mir nicht sagte).

Daraufhin habe ich die PVZ nochmal angeschrieben (im März) das ich bereits im Mai 2018 gekündigt habe und was das soll. Kurze Zeit später bekam ich endlich eine Antwort. Darin stand das die jetzt erst meine Kündigung angenommen haben.

(In der zwischen Zeit hat das Inkasso mir neue Mahnung/Rechnung zugeschickt und die Rechnung stieg)

Natürlich habe ich die nochmal angeschrieben, nochmal meine Kündigung von Mai 2018 zugeschickt und natürlich darauf hingewiesen das ich schon früher gekündigt habe.

(In der zwischen Zeit hat das Inkasso mir neue Mahnung/Rechnung zugeschickt und die Rechnung stieg nochmal)

3 Wochen später kam erst eine Antwort ich soll die Rechnung einfach bezahlen (recht kurz und schlicht). Natürlich schreib ich die nochmal an aber es gab kein Antworten mehr. Habe da versucht mehrfach anzurufen. Zu unterschiedlichen Zeiten und Tagen doch die Anrufzentrale (Oder wie auch immer das Ding heisst) sagte ständig die Leitungen sind besetzt und ich soll später nochmal versuchen und legte auf. Daraufhin habe ich die PVZ nachgegoogelt und habe viel gelesen das es sich um eine Abzocke Firma dabei handelt.

(In der zwischen Zeit hat das Inkasso mir neue Mahnung/Rechnung zugeschickt und die Rechnung stieg nochmal)

Dann habe ich das Inkossounternehmen angeschrieben. Habe mein Fall vorgestellt. Daraufhin bekam ich rasch eine Antwort das die Rechnung/Mahnung gerecht sei und ich soll bezahlen. Dann habe ich da angerufen wollte natürlich Beweise oder ähnliches haben. Die sagten das das Abo/Rechnung gerecht sei und es hat sich automatisch um ein Jahr verlängert und ich habe die 3monatige Kündigungsfrist nicht einbehalten. (im Mai 18 gekündigt – vom Juni ging der Vertrag – 3 Monate Kündigungsfrist verpasst).

Mittlerweile im Mai hat sich der Vertrag selbst gekündigt seit März bekam ich kein Zeitungen mehr zugeschickt doch die Rechnung/Mahnung ist vom
16,00 € auf fast 100,00 € gestiegen.

Jetzt lautet meine Frage muss ich die Rechnung bezahle?

Wenn doch kann ich die Reduzieren wegen Antworten Mangel?
(Hätte ich das vorher erfahren hatte das auch schon früher bezahlt)

Was soll ich da jetzt damit machen?
Confucius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 18:41   #2458 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 1.294
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Persönliche Beratung ist nur Anwälten oder Verbraucherzentralen erlaubt.
Die Beratungskosten einer Verbraucherzentrale sind deutlich niedriger als Anwaltkosten.
Niclas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 19:43   #2459 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2013
Beiträge: 138
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Zitat:
Zitat von Chris123 Beitrag anzeigen
den Verweis auf ein Spam-Forum kann ich nicht nachvollziehe.
Ich denke mitlerweile, dass Chris123 ein bisschen stänkern will.

Und Conficius schreibt wirres Zeug. Erst hat er das Abo und dann plötzlich sein Sohn?
Barsoi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
pressevertriebszentrale, pvz, pvz abo abzocke widerruf, telma, thelma, zeitschriften

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2