Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2012, 18:39   #1701 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2012
Beiträge: 1
Idee AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

die firma pvz tritt erst nach der firma rodario medienservice in erscheinung.deren neue masche ist es jetzt am telefon zu behaupten,dass daten von anderen firmen im ausland angeblich geklaut worden seien.damit mir keine kosten in höhe von ca. 1000 ,- euro und anzeige entstehen soll ich doch ein abo nehmen und damit wäre der fall erledigt.nachdem ich hier soviel über diese firma gelesen habe werde ich meine bank beauftragen sämtliche forderungen nicht nachzugeben und werde anzeige erstatten.mal sehen was die herrschaften dann machen.
powerfrau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2012, 22:37   #1702 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Wer die Telefonnummer hat , kann sich hier hin wenden.
Unerlaubte Werbeanrufe sind verboten. Sie bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung des Angerufenen.

Bundesnetzagentur Rufnummernmissbrauch


Leider gehen doch viele vor Schreck einen Abovertrag ein.
Aber jeder hat ja die Möglichkeit den Vertrag zu widerrufen. Da muss man auch keine Gründe angeben.

Zitat:
Fristen für den Widerruf

Für alle Abonnements, bei denen ein Widerruf zulässig ist, gilt: Die Frist dafür beträgt mindestens 14 Tage und beginnt, wenn dem Kunden eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung vorliegt. Bei telefonisch geschlossenen Verträgen läuft die Widerrufsfrist einen Monat ab ordnungsgemäßer Belehrung über das Widerrufsrecht und der Erfüllung weiterer Verpflichtungen des Unternehmers. Dazu gehört unter anderem die Information über die Identität des Unternehmers samt ladungsfähiger Anschrift (PLZ, Ort, Straße, Hausnummer) oder wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung. Bei online abgeschlossenen Abos über dem 200-Euro-Limit ist außerdem erforderlich, dass die AGB online abrufbar sind, Eingabefehler korrigiert werden können und der Zugang der Bestellung bestätigt wird. Andernfalls beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen.
Ich würde trotzdem in den 14 tägigen Zeitraum widerrufen. Sonst nerven die von wegen die Widerrufsfrist ist abgelaufen.
Per Einschreiben mit Rückantwort.

Wer das mit dem Widerruf versäumt hat, kann den Vertrag dann auch noch wegen Täuschung und Irrtum anfechten.

Die Widerrufsbelehrung muss man auf einen dauerhaften Datenträger bekommen. Hier wäre es dann ja per Brief.
Was ist ein dauerhafter Datenträger?
Als dauerhafter Datenträger im Sinne des 361 a BGB sind insbesondere Telefaxe, CDs, Disketten und E-Mails aber natürlich auch herkömmliche Schriftstücke anzusehen.

Wer keinen Vertrag abgeschlossen hat muss auch nichts weiter machen. Aber sein Konto sollte man trotzdem im Auge behalten.


Leute legt sofort auf. Denn wenn ihr mit denen redet nehmen sie die Gespräche meistens doch auf und schneiden sie sich später so zurecht, dass ihr einem Abo zugestimmt habt. Oft teilen sie später auch in ihren Briefen dann eine Telefonnummer mit wo man das Gespräch hören kann. Das ist dann aber eben zugeschnitten . Dann zahlen auch wieder viele aus Angst.

Prozess - Gewinspielanrufe- Gespräche wurden passend zusammengeschnitten
Gewinnspiel abzocke...Brauch schnelle hilfe

Ob die Daten Stimmen ???? Darum würde ich erst reagieren wenn ich Post von denen bekomme.
Aber hilft vielleicht bei einer Anzeige.
http://imageshack.us/photo/my-images/560/abo.png/


“Fränklin-Marketing” ist jetzt “Rodario Medien Service”.
(Firmengründung 27.08.2012 )
Wollte hier mal eine Antwort eines Anwalt einstellen. Dabei bin ich auf diese Sache gestossen.
Man kann sich als Hilfesuchender auch mehr als dumm anstellen. Wenn das nicht so traurig wäre , könnte man echt nur darüber lachen. Der Rechtsanwalt kann einen echt leid tun.

Bin soeben von Fraenklin Marketing reingelegt wo... - JustAnswer


.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (08.10.2012 um 00:15 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2012, 21:30   #1703 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Hallo,

ich selbst bin auch auf die PVZ reingefallen, habe dies aber erst nach Ablauf der Widerrufsfrist gemerkt. Ich möchte hier keine Laientipps geben, weil die Fälle m. E. zu individuell sind, daher: geht zur zuständigen Verbraucherzentrale (Portal der Verbraucherzentralen in Deutschland - bersicht), dort gibt es eine Rechtsberatung für 15,00 EUR. Ich habe auch erst gezögert, dass Geld in die Hand zu nehmen, bin aber nun schnell und unkompliziert aus der Sache raus gekommen.

Viel Glück!
MariaVanCleef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 18:54   #1704 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 9
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Hallo =)

Nachdem ich nun eine Menge hier und auch woanders gelesen habe, habe ich mich nun auch mal hier angemeldet.

Denn auch ich bin auf die PVZ reingefallen.

Das ganze ist mir ziemlich uanangenehm und peinlich, dass ich so dumm und naiv war...
Ich wurde vor einigen Wochen vor meiner Haustür von einem Mann angesprochen und gefragt, ob er nicht ein paar Prospekte in die Briefkästen einwerfen könne. Da ich in Eile war und mich auch nicht zuquatschen lassen wollte, hab ich in meinem jugendlichen Leichtsinn für etwas unterschrieben. Leider fiel mir erst Minuten später ein, was ich da eigentlich ausgelöst haben könnte. Nun bekam ich im September einen Brief, wo man sich für die Bestellung der Hörzu bedankt hat. Natürlich habe ich sofort geschrieben, dass ich nie eine Hörzu bestellt habe und diesen angeblichen Vertrag hiermit widerrufe. Nun kam vor einigen Tagen noch ein Brief, wo drin stand, dass die Widerrufsfrist bereits abgelaufen sei, und ich für zwei Jahre die Zeitung bestellt habe (die erste Hörzu kam übrigens auch schon an). Nun habe ich mit Hilfe eines Menschen, der von rechtlichen Sachen ein wenig Ahnung hat, mir einen Brief schreiben lassen, in dem nochmal hervor ging, dass ich nie ein Zeitungsabo abgeschlossen habe und auch, dass ich vor rechtlichen Schritten nicht zurückweichen werde.
Nun kam heute, wie schon zu erwarten, der Brief mit der Fotokopie meines Vertrages an. Dort sehe ich auch nun, dass ich blöder Weise eine Widerrufsbelehrung unterschrieben habe. Was mache ich nun??? Kann man da überhaupt noch was machen?

Einen schönen Abend noch =)
Miles_Obrien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 20:43   #1705 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Es gibt noch eine neue Masche, wie man zu einem Zeitschriftabo kommt. Ich wurde von einer Dame mit dem Namen Sabine Stein von einer Firma ?????? (nicht verstanden) von der Rechtsabteilung angerufen. Sie redete mir ein, ich hätte nach einem 3 monatigem Gratis Gewinnspiel nicht rechtzeitig gekündigt und müsse jetzt 1 Jahr mitspielen. Monatliche Kosten 39,95. Worauf ich ganz erbost antwortete, ich hätte kein Gewinnspiel aboniert. Auf Nachfrage, wasdas für Firma sei und wie ich zu dem Gewinnspiel käme, bekam ich nur die Antwort,dass dürfe sie mir aus Datenschutzgründen nicht sagen. Mir wurde sehr unwohl, als sie auch noch mein Geburtsdatum und meine Bankverbindung wußte.
Sie könne mir zu einer Sonderkündigung und Löschung meiner Daten verhelfen. aber da die Programme hierfür nicht umsonst sind, soll ich eine Fernsehzeitung abonieren. Vor lauter Schreck darüber, habe ich mich auf eine Zeitschrift eingelassen, die gar nicht haben wollte. Ich habe mir noch am selben Tag gedacht,das war jetzt Betrug. Ich wollte die Nummer vom Telefondisplay zurückrufen, aber das geht gar nicht. Lieber 1und1 Kunde, die Nummer ist nicht vergeben!
Letzte Woche kam dann der freundliche Brief des Verlages Rodario - PVZ Pressevertriebszentrale - natürlich ohne die Sonderkündung vom Gewinnspiel. Wollte heute bei der Polizei Anzeige erstatten. aber erfolglos. Da niemand zu Schaden gekommen ist - Hoffe es wenigstens. Habe heute per Mail und per Brief widersprochen, dass ich mit diesen betrügerischen, erpresserischen und der vielen Falschaussagen nicht einverstanden bin. Ich hoffe es ist damit alles ausgestanden und ich habe aus dieser Geschichte gelernt,sich nicht mehr am Telefon zu solchen Gesprächen einzulassen.
Man muss nur sagen: " Sie ich nehme das Gespräch auf. Sofort wird aufgelegt.

Geändert von mareisal (11.10.2012 um 20:48 Uhr)
mareisal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 22:11   #1706 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Zitat:
Zitat von Miles_Obrien Beitrag anzeigen
Hallo =)
Ich wurde vor einigen Wochen vor meiner Haustür von einem Mann angesprochen und gefragt, ob er nicht ein paar Prospekte in die Briefkästen einwerfen könne.
Meine Frage !! Hast schon an der Tür( nachdem du unterschrieben hast ) den Vertrag bekommen.
Wenn nicht !!! Hat die Widerrufsfrist erst zu laufen begonnen ,als du das hier bekommen hast.
Zitat:
Nun kam heute, wie schon zu erwarten, der Brief mit der Fotokopie meines Vertrages an.
Viele User haben hier mitgeteilt, dass sie den Vertrag gar nicht vom
Werber erhalten haben.

Das hier bei Dir im Post
( Leider fiel mir erst Minuten später ein, was ich da eigentlich ausgelöst haben könnte.)
liest sich so ,als wenn du keinen Vertrag vom Werber bekommen hast . Sonst hättest du dir den ja wohl dann auch angesehen und gleich geschrieben.

Die User die keinen Vertrag vom Werber bekommen haben, wussten auch erst dann was gelaufen ist ,als sie Post von der PVZ bekommen haben. Die haben dann auch wie du später den Vertrag als Kopie erhalten. Dann hat die Widerrufsfristauch auch erst da begonnen.
Natürlich wollte die PVZ nichts davon wissen, dass der Kunde vorher keinen Vertag vom Werber bekommen hat. Und hat mitgeteilt , die Widerrufsfrist sei abgelaufen.
Die User haben dann dem Schreiben von der PVZ noch einmal widersprochen. Haben mitgeteilt das sie keinen Vertrag vom Werber erhalten haben . Den Vertrag bekamen sie erst als Kopie am ...............von der PVZ. Somit haben sie auch erst am ...............eine Widerrufbelehrung erhalten und somit war der Widerruf / Widerspruch vom...............noch fristgerecht.

Ausserdem haben die User den Vertrag auch noch wegen Täuschung angefochten.
Du warst in Eile . Er fragte dich
( Ich wurde vor einigen Wochen vor meiner Haustür von einem Mann angesprochen und gefragt, ob er nicht ein paar Prospekte in die Briefkästen einwerfen könne. )
Da du in Eile warst wurde auch nichts weiter besprochen.

Hast du nun vielleicht gedacht , dass du mit deiner Unterschrift bestätigst, dass er dich gebeten hat ein paar Prospekte in die Briefkästen einwerfen zu können. Das er die Unterschrift als Beweis für seine Firma braucht. ???
Dann kommt auch noch die Anfechtung wegen Irrtum in Frage.

Einschreiben mit Rückantwort

Es gibt auch Werber die erklären, den Leuten dass man mit der Unterschrift nur bestätigt das sie nicht gegen ein Gespräch hatten und das sie sich nicht belästigt fühlen.
Die Werber verdecken dann den Vertrag mit der Hand , so das man gar nichts mehr sehen kann was man unterschreibt.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (11.10.2012 um 22:16 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 22:28   #1707 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Zitat:
Zitat von mareisal Beitrag anzeigen
Es gibt noch eine neue Masche, wie man zu einem Zeitschriftabo kommt. .
Ich muss dich leider enttäuschen. Diese Abzocke geht auch schon über Jahre.
Auch hier Gewinnspiel abzocke...Brauch schnelle hilfe gab es schon solche Mitteilungen.

Aber die PVZ weiss angeblich von keiner Abzocke.

.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (11.10.2012 um 22:31 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 23:11   #1708 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 9
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Danke für die Antwort =)

Es kam mir so vor, als ob er in dem Moment beim Unterschreiben etwas verdeckt bzw. gefaltet hat. Jetzt, wo du es sagst...

Ich denke auch, ich hätte erkannt, wenn ich einen Vertrag für eine Zeitung unterschrieben hätte...^^
Miles_Obrien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2012, 01:20   #1709 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Hier im Video ist der Zettel schon zur Hälfte gefaltet. Wenn der nun auch noch die eine Hand drauf halten würde, wäre nichts mehr von dem was da steht zu sehen. Da kann der dir jeden Mist erzählen.
Wer steckt hinter dem Anquatsch-Trick? - Video - AKTE 20.12 - Sat.1





Das ist diese Seite hier bei uns. Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH Ist aber auch nichts Anderes.


.



.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (12.10.2012 um 01:33 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2012, 01:29   #1710 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 9
Standard AW: Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Ja, so ähnlich war das gewesen, würde ich sagen.
Miles_Obrien ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
pressevertriebszentrale, pvz, pvz abo abzocke widerruf, telma, thelma, zeitschriften

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2