Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2010, 18:05   #1 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 10
Standard Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Hallo Leute,

habe mich extra hier regestriert um euch meinen fall zu schildern.




habe ein riesen Problem, und zwar wurde ich am 9.11 in der Stadt von jemand Angequatscht ob ich nicht eine Zeitschrift "testen" möchte, ich war natürlich gleich einverstanden, da es hieß es seien 2 Monate zum TESTEN !
habe mich bei ihm extra vergewissert und nachgefragt er sagte nein ich würde nach den 8 wochen ein kärtchen zugeschickt bekommen auf dem ich ausfüllen müsste ob ich zufrieden war und ob ich ein abo möchte.es gab extra ein Feld für Abo das wir ausgelassen hatten, es wurden meine Bankdaten aufgenommen um etwas zu Überprüfen falls ein Abo zu stande kommt, es hieß die daten bräuchten sie um einträge zu überprüfen (schufa). Da meine 14 Tage Wiederrufsrecht abgelaufen sind, weis ich nicht was ich machen soll. In einem anderen forum hieß es dies sei ein Haustürgeschäft und die 14 tage kündigungsfrist beginnt erst mit dem erhalten der ersten wahre. diese erhalte ich am 20.12
habe mir den kicker rausgesucht der 3,65 kostet dieser erscheint 104x jährlich.

Bitte um HILFE ! Bin echt am Verzweifeln, meine schwester arbeitet zwar beim anwalt aber die erreiche ich nicht
Markus1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 21:26   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Hallo Markus1991
"" Herzlich Willkommen "" im Kreise der Opfer.
Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Hast du etwas Schriftliches mit einer Widerrufsbelehrung mitbekommen. Da du nichts darüber schreibst , gehe ich davon aus, dass du nichts bekommen hast. Die Widerrufsfrist beginnt erst dann zu laufen wenn du eine schriftliche Widerrufsbelehrung erhalten hast.

Widerrufsrecht bei einem Haustürgeschäft
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 22:13   #3 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Zitat:
Zitat von Markus1991 Beitrag anzeigen
Da meine 14 Tage Wiederrufsrecht abgelaufen sind, weis ich nicht was ich machen soll.
Hast du eine Widerrufsbelehrung erhalten?
Zitat:
Zitat von Markus1991 Beitrag anzeigen
und die 14 tage kündigungsfrist beginnt erst mit dem erhalten der ersten wahre. diese erhalte ich am 20.12
?? Gemeint ist die Widerrufsfrist
Kündigen,das heisst du musst die Kündigungsfrist einhalten und bist über einige Monate an dem ABO gebunden.
Solche ABO-Fallen von Drückerkolonnen widerspricht man,notfalls fechtet man sie an.
Zitat:
Zitat von Markus1991 Beitrag anzeigen
es wurden meine Bankdaten aufgenommen um etwas zu Überprüfen falls ein Abo zu stande kommt,
Deine Bankdaten gehen niemand etwas an!!!
Durch die Preisgabe machst du dein Bankkonto zu einem Selbstbedienungsladen.
Jeder,der diese Daten hat,in der Regel werden sie weiterverkauft,bedient sich an deinem Konto.
In der Zukunft,jede Abschrift gründlich kontrollieren und dubiose Abbuchuchungen zurück holen.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................

Geändert von De kleine Eisbeer (15.12.2010 um 22:17 Uhr)
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 22:26   #4 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 10
Standard

Und was mache ich jetzt am besten ?????

Bitte um HIlfe bin echt am Verzweifeln !

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
Hallo Markus1991
"" Herzlich Willkommen "" im Kreise der Opfer.
Zeitschriften Abzocke über PVZ Pressevertriebszentrale Stockelsdorf

Hast du etwas Schriftliches mit einer Widerrufsbelehrung mitbekommen. Da du nichts darüber schreibst , gehe ich davon aus, dass du nichts bekommen hast. Die Widerrufsfrist beginnt erst dann zu laufen wenn du eine schriftliche Widerrufsbelehrung erhalten hast.

Widerrufsrecht bei einem Haustürgeschäft
Also auf diesem Zettel den ich bekommen habe ( Abo-Frust statt Abo-Lust ) dieser ist auch hier zu sehen, ist auf der Rückseite ein kleines Feld mit Wiederufsbelehrung.

Manno ich weis nicht was ich machen soll oder kann, habe viel über arglistige täuschung gelesen wegen falscher beratung etc. das trifft ja bei mir auch zu !

Deutscher Video-Ring/PVZ: Zeitschriftenabos, die (fast) niemand will | www.Gegen-Abzocke.com <- hier schreiben viele leute auch davon sie haben gekündigt trotz das die 14 tagen rum waren




HILFEEEEEE

Geändert von De kleine Eisbeer (15.12.2010 um 22:46 Uhr) Grund: Doppelposting
Markus1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 22:50   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Du hast diesen Vertrag unterschrieben.
Wenn du diesen Vertrag jetzt kündigst dann musst du auch bezahlen.

Du hast deine Zustimmung nur für die 2 Testzeitungen gegeben. Wenn der nicht so gelogen hätte, wärst du gar nicht darauf eingegangen.
Man könnte den Vertrag auch wegen Täuschung anfechten.

Zitat:
Urteil LG Köln 26.09.2007 AZ: 9 S 139/07

Als mögliche Täuschungshandlung im Rahmen des § 123 BGB kommt indes nicht nur das Vorspiegeln falscher oder das Entstellen oder Verschweigen bestehender Tatsachen trotz Aufklärungspflicht in Betracht (vgl. Palandt-Heinrichs, BGB-Kommentar, 66. Aufl. § 123 Rn. 3 ff.).

Als Handlungsvariante der arglistigen Täuschung kommt darüber hinaus auch jedes andere Verhalten in Betracht, sofern es geeignet ist, beim Gegenüber einen Irrtum hervorzurufen und den Entschluss zur Abgabe der gewünschten Willenserklärung zu beeinflussen. So reicht es aus, wenn der Handelnde sich darüber bewusst ist, dass sein Verhalten jedenfalls in der Gesamtschau aller Einzelakte geeignet ist, den anderen in die Irre zu führen.

Er muss insoweit zumindest mit der Möglichkeit rechnen, der Gegner würde bei Kenntnis aller Umstände die begehrte Willenserklärung nicht oder nicht mit dem erhofften Inhalt abgeben (vgl. BGH VersR 1985, 156; BGH NJW 1982, 2861, 2863 m.w.N.), wobei ein bedingter Vorsatz beim Täuschungswillen für die Annahme eines "arglistigen" Verhaltens im Sinne des § 123 BGB ausreicht (vgl. BGH NJW-RR 1998, 904).
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (15.12.2010 um 22:55 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 22:55   #6 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 10
Standard AW: Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Also, in anderen Foren habe ich gelesen, das sie den Vertrag wegen Arglistiger Täuschung angefechtet haben.
Ich gehe morgen mal zum Anwalt bei dem meine Schwester Arbeitet vilt weis der genaueres
oder was denkst du ?

mir wurde vergewissert es seien 2 monate zur probe und das es kein abo ist habe mich vergewissert und oft nachgefragt und ja er sagte ich bekomme nach den 8 wochen eine karte und die müsste ich ausfüllen zur beurteilung.
danach könne ich über ein mögliches abo nachdenken.
genauso die bankdaten sie sagten nach 36 stunden werden diese gelöscht sie brauchen die nur um mögliche schufa einträge zu kontrolieren.
Markus1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 22:59   #7 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Zitat:
Zitat von Markus1991 Beitrag anzeigen
<- hier schreiben viele leute auch davon sie haben gekündigt trotz das die 14 tagen rum waren
Welche 14 Tage???
Kündigungsfristen und Widerrufsfristen sind zwei paar Schuhe.
Wenn ich etwas kündige dann beendige ich ein Vertragsverhältnis.
Hierbei sind Termine zu beachten.
Schliesse ich einen Vertrag ab,so hat er erst einmal eine Laufzeit.
Sagen wir mal 12 Monate.Ich muss also erst einmal 12 Monate bezahlen.

Schliesse ich einen Vertrag nach Haustür-,Fernabsatzgeschäft ab,so habe ich eine "Bedenkzeit" (14 Tage wenn ich gesetzkonform belehrt wurde).
In der Zeit kann ich den Vertrag widerrufen.
Das heisst,der Vertrag kommt erst garnicht zustande.
ergo,ich muss nichts kündigen.

Nachtrag:
Zitat:
Zitat von Markus1991 Beitrag anzeigen

mir wurde vergewissert es seien 2 monate zur probe und das es kein abo ist
Das ist Geschwätz.
Wenn man ein "Probe-ABO" abgeschlossen hat,dann findet man im "Kleingedrucktem" AGB das man auch dieses kündigen muss.
Ansonsten,und das ist die Falle,geht es in ein reguläres ABO über.
Will man also von dem Probe-Abo gebrauch machen,dann muss man dieses innerhalb der Probezeit kündigen.
Bei seriösen Anbietern funktioniert das in der Regel ohne Probleme.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................

Geändert von De kleine Eisbeer (15.12.2010 um 23:06 Uhr)
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 23:02   #8 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 10
Standard AW: Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Zitat:
Zitat von De kleine Eisbeer Beitrag anzeigen
Welche 14 Tage???
Kündigungsfristen und Widerrufsfristen sind zwei paar Schuhe.
Wenn ich etwas kündige dann beendige ich ein Vertragsverhältnis.
Hierbei sind Termine zu beachten.
Schliesse ich einen Vertrag ab,so hat er erst einmal eine Laufzeit.
Sagen wir mal 12 Monate.Ich muss also erst einmal 12 Monate bezahlen.

Schliesse ich einen Vertrag nach Haustür-,Fernabsatzgeschäft ab,so habe ich eine "Bedenkzeit" (14 Tage wenn ich gesetzkonform belehrt wurde).
In der Zeit kann ich den Vertrag widerrufen.
Das heisst,der Vertrag kommt erst garnicht zustande.
ergo,ich muss nichts kündigen.
Ja also laut Inet kann ich einen Haustürgeschäfft (Vertrag) innerhalb von 14 Tagen wiederufen wenn ich die erste wahre erhalten habe.

"Bei der Lieferung von Waren beginnt die Frist nicht vor dem Tag ihres Eingangs beim Empfänger."
Wikipedia Haustürgeschäft ? Wikipedia


sorry kenne mich da überhaupt nicht aus
Markus1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 23:10   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Also ich habe da so einen Vertrag ungewollt abgeschlossen. Sehe das erst nach Ablauf der Widerrufsfrist.
Dann würde ich warten bis was kommt. Dann würde ich einen Brief per Einschreiben mit Rückantwort schicken.
Würde den mitteilen, dass ich den Vertrag nicht anerkenne und ihn wegen arglistiger Täuschung anfechte.
Hätte der Werber nicht so gelogen , hätte ich meine Daten nicht rausgegeben und schon gar nicht meine Bankdaten.

Deine Schwester kann ja mal beim Anwalt fragen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2010, 23:12   #10 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 10
Standard AW: Abzocke durch Gerd C. Meyd Handelsonderneming GMBH

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen
Also ich habe da so einen Vertrag ungewollt abgeschlossen. Sehe das erst nach Ablauf der Widerrufsfrist.
Dann würde ich warten bis was kommt. Dann würde ich einen Brief per Einschreiben mit Rückantwort schicken.
Würde den mitteilen, dass ich den Vertrag nicht anerkenne und ihn wegen arglistiger Täuschung anfechte.
Hätte der Werber nicht so gelogen , hätte ich meine Daten nicht rausgegeben und schon gar nicht meine Bankdaten.

Deine Schwester kann ja mal beim Anwalt fragen.
Hm, das klingt sehr gut ich rede morgen mal mit ihrem chef und teile euch das mal mit
Markus1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abzocke durch MAXDOME micha Computer & Internet 169 23.10.2014 11:05
Abzocke von Frank D. - **M Media GmbH Katrinchen Computer & Internet 594 17.08.2012 15:35
„Abzocke durch gefakte Profile“ bei flirt-fever schnippewippe Allgemein 4 20.09.2010 22:13
Abzocke per Telefon-Festnetzrechnung durch Net Telecom schnippewippe Telefon / Telekommunikation 0 29.06.2010 23:13
Shopbetreiber Abzocke durch Partnerprogramme siebendreissig Computer & Internet 0 02.05.2009 18:10

Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2