Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2010, 08:37   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Busmitfahrgelegenheit vor dem Aus? DeinBus oder Yourbus

Busmitfahrgelegenheit vor dem Aus? DeinBus oder Yourbus
"Die Bahn will uns plattmachen"
Zitat:
Günstig fahren mit Mitfahrgelegenheiten im Auto ist ja schon seit Jahren bekannt. Nun bieten drei Hessen ein günstiges Mitfahren an . dazu haben sie die "Startup deinbus.de " ins Leben gerufen Die Deutsche Bahn hat die Gründer jedoch verklagt, weil sie gegen geltendes Recht verstoßen…..................das Video dazu
Wie die Bahn kreative Konkurrenz zerstört
Zitat:
Allerdings verbietet das antiquierte Gesetz nicht, sich spontan zu Fahrgemeinschaften zusammenzutun. Diese Lücke nutzt Yourbus aus. Es gibt keinen festen Plan, nach dem die Busse fahren, sondern eine Tour geht erst los, wenn sich ausreichend Mitfahrer gefunden haben.

Es handelt sich also - so heißt das im Beamtendeutsch - um Gelegenheits- und nicht um Linienverkehr. Zu diesem Schluss ist zumindest das Landratsamt Bodenseekreis gekommen, als es den damaligen Studenten aus Friedrichshafen im Frühjahr 2008 die Genehmigung für die Firma erteilte.
Ich hoffe das die 3 gewinnen. Die Idee ist wohl zu gut.

Zitat:
Ursprünglich wollten sie alle Petitionsunterzeichner auf ein T-Shirt drucken und dieses zum Prozesstag anziehen. Das werde nun wohl schwierig, gibt Janisch schmunzelnd zu. Anwaltliche Unterstützung erhalten sie von Freunden. Die Prozesskosten werden sich auf etwa 10 000 Euro belaufen. Ohne die finanzielle Unterstützung von Freunden und Familie wären sie das Risiko nicht eingegangen. Mittlerweile hat sich dieses jedoch halbiert. Auf ihrem erst vor zwei Wochen eingerichteten Spendenkonto, sind schon über 5 000 Euro eingegangen. Wenn es so weiter geht, könnten sie sich möglicherweise sogar die zweite Instanz gegen den Konzern leisten.........aus dem link
Unterstütze uns!
Bringe uns auf Augenhöhe mit der Deutschen Bahn.
Zitat:
Wir freuen uns sehr über den starken Zuspruch und die vielen aufmunternden Worte von sehr vielen Menschen! Dem Wunsch nach einem Spendenkonto kommen wir gerne nach. Ab sofort kannst du uns im Kampf für günstige Mobilität auch finanziell unterstützen...........weiter im link
Ich werde auch ein paar Euro spenden. Mir gefällt das schon lange nicht , dass die Bahn so viel Macht hat.

Schade das die Bahn sich nicht um die Abzocker bei den Mitfahrgelegenheiten kümmert. Das wäre doch mal was .

Deutsche Bahn – Die Macht eines Konzerns
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (11.11.2010 um 08:53 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2010, 23:08   #2 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Beiträge: 1
Ausrufezeichen AW: Busmitfahrgelegenheit vor dem Aus? DeinBus oder Yourbus

Noch ein Jahr, dann darf jedes Busunternehmen Touren anbieten.
Sind die wirklich so naiv dass die nicht wissen worum es der Bahn geht?
Die Bahn will nicht nur eigene Bussverbindungen anbieten, die wollen solange das Monopol besteht zukünftige Konkurrenz einschüchtern.
Auch wenn sie es nicht mehr verhindern können (ich traue den Parasiten zu, dass sie es über die Lobby"schiene" versucht hatten), dann will man auch die Konkurrenz vor dem eigenen Start verhindern.
Da ist es irrelevant wie viele Menschen die aktuell transportieren.

Solange das Monopol noch besteht, sollte man dies nutzen um ihnen damit zu schaden. Klebt euch Bahnschädliche Flyer hinter die Heckscheibe/rechte-Seitenscheibe.
Das sieht man nicht nur im fließenden verkehr und an der Ampel, das sehen auch Passanten die an fahrenden Fahrzeugen vorbeigehen. Nachts hinterleuchtete von innen angeklebte Flyer sind sehr auffällig. Möglich sind natürlich auch Monitore/Tablets/Notebooks (ausreichende Tablets gibt es neu ab/unter €50). Bewegtbild ist sehr auffällig.

Guerilla-Marketing nennt sich das, und ist nicht gewerblichen Interessen vorbehalten.

Mit entsprechendem Material, Texteinblendungen, Kommentar-Vertonung usw. könnte auch jemand einen Clip zurechtschneiden und bei YouTube usw. hochladen.
Wer Angst vor den juristischen Kettenhunden hat, ich würde das jederzeit unter meinem Namen veröffentlichen.
Abgesehen davon, dass es genug Möglichkeiten gibt das anonym zu machen.

Eine de-Domain wäre natürlich auch interessant, böte aber das muss man zugeben einen juristischen Angriffspunkt.
Aber der ist nicht so groß wie bei anderen Unternehmen.
"Bahn" als Teil eines Wortes in einem Domainnamen kann nicht beanstandet werden. Ab ca. €3 jährliche Kosten für die Domain.
Unangreifbar wäre es im Ausland. USA z.B. ohne eigenen Namen im WhoIs.
MediaOn, Heihachi, KatzGlobal, Goodnet (.com.ua).
Erster ist der teuerste und bekannteste, letzter der günstigste (unter denm mir bekannten). Als ein "Safehoster" gilt, wer auch Dt. Behördenschreiben in der "Rundablage" ablegt. Man erhält höchstens noch einen netten Hinweis vom Hoster dass da ermittelt wird, oder ein Anwalt etwas will.
Der letzte bietet ab 500MB mit grenzenlosem Traffic für €10/Jahr an.
Mit com-Domain also ab €19,50/Jahr um der Bahn anonym zu schaden, indem man den Leuten klarmacht auf was für Nazugesetzen sie ihr Geschäft aufbauen.
Zum Boykott aufruft. Auch dann wenn das Monopol fällt. Auch für die Busverbindungen die die Bahn dann selbst anbieten will.
Für die schon bestehenden Mitfahrgelegenheiten wirbt, und informiert wie da der Preis berechnet wird (und das mehr als Sprit * 1,1 / Personen Steuerhinterziehung ist).

Was mich an den Mitfahrzentralen stört, ist die scheinbare Gewinnerzielungsabsicht vieler Fahrer. Da täte es mir nicht leid, wenn das Finanzamt da mal ordentlich Angst verbreiten würde.
25 oder 20 Euro, für Köln-Mannheim, wo bei evtl. 6-7l verbrauch + 10% (laut Regeln) an die 10 Euro erlaubt wären. Eine "Tante" habe ich mal dem FA gemeldet, die war einfach dreist. Hoffentlich hat es etwas gebracht. Ich musste noch 14Km morgens in der Dunkelheit mit dem Fahrrad zu ihr, vor ort ein paar Km laufen, und dann für evtl. übrigbleibende maximal 50Km €10 zahlen. Mit ein bis zwei Anderen.
Würde ich alleine den Sprit zahlen, wären das evtl. €4! Plus 10% €4,40. Die Regeln erlauben aber nur das teilen durch alle Personen im Auto. Ich glaube ich errehcnete etwas unter €2 für mich alleine.
Wenn man bedenkt dass die das anscheinend (werk)täglich anbietet, und immer ein bis drei Personen mitfahren, sind das dreistellige Beträge monatlich.

Hat ihren Franzosen dann rechtfertigend eingeschnappt als "Luxus" bezeichnet.
Scheinbar glaubte sie sich sogar selbst.
Ich hatte dabei das Gefühl sie ist ein "einfacher" Mensch, der glaubte "etwas geschafft" zu haben, und dies auch über dieses Auto (Mittelklasse-Franzose) ausdrückte. Erbärmlich.
Ersten ist "Luxus" irrelevant (dann wäre aber heute TV an jedem Platz bei über 100Kmh drin), zweitens war das wie beschrieben ein normales Auto.
Und mir ist es egal, ob das ein Neuwagen ist. Das einzige Problem hatte ich mit einem BMW-Cabrio ohne Gurte. Auch wenn Mancher so etwas als "Luxus" bezeichnen würde.
Nachträglicher Gurteinbau führt sicher nicht zum erlöschen einer H-Zulassung...
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2010, 00:01   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Busmitfahrgelegenheit vor dem Aus? DeinBus oder Yourbus

DeinBus.de kratzt am Bahnmonopol
Konzern klagt gegen Mini-Firma

Die Bahn kämpft um ihr Geschäft. Das kleine Unternehmen "DeinBus.de" kratzt mit günstigen, per Netz organisierten Busreisen am Konzernmonopol - und bekommt dessen Macht zu spüren. Am Freitag hat der Prozess vor dem Frankfurter Landgericht begonnen.
Zitat:
Seit bekannt wurde, dass der Riesenkonzern Deutsche Bahn gegen das kleine Drei-Mann-Unternehmen klagt, steht das Telefon nicht mehr still: Dutzende Anrufe und hunderte E-Mails gehen Tag für Tag bei der kleinen Firma in Offenbach am Main ein. Die Fangemeinde wächst stetig, bietet Hilfe an und spendet Geld. "Ich warte noch darauf, dass jemand mit einem selbst gebackenen Kuchen in der Tür steht", flachst Christian Janisch, einer der Mitbegründer von DeinBus.de. "Wir hätten niemals gedacht, dass wir so viel Unterstützung und Zustimmung bekommen." ..........mehr darüber im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 08:59   #4 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Busmitfahrgelegenheit vor dem Aus? DeinBus oder Yourbus

DeinBus.de

Die Deutsche Bahn ist erstinstanzlich einem ungewöhnlichen privaten Konkurrenten unterlegen. Das studentische Start-up-Unternehmen YourBus darf weiterhin günstige Busreisen auch parallel zu Bahnstrecken anbieten. Und der Gesetzgeber arbeitet schon an einer weiteren Öffnung des Marktes. Urs Kramer über die Niederlage eines Ex-Monopolisten, der selbst sein größter Konkurrent ist.
Quelle&mehr: LTO.de

Ein Bericht bei WDR-AKS
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 09:08   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Busmitfahrgelegenheit vor dem Aus? DeinBus oder Yourbus

""" Glückwunsch """ Freut mich echt für die jungen Leute
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2011, 12:04   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Fernstrecken - Regierung gibt den Bus frei

Fernstrecken Regierung gibt den Bus frei

Zitat:
Es tut sich was im öffentlichen Personenverkehr. Die Bundesregierung hat nun ein Gesetz auf den Weg gebracht, das Buslinien auch auf Fernstrecken erlaubt. Bislang dürfen Buslinien keine Ziele bedienen, die weiter als 50 Kilometer auseinander sind. Mit dieser Regelung, welche die Bahn vor Wettbewerb schützen sollte, soll Schluss sein.

Nach dem geltenden Personenbeförderungsgesetz sind neue inländische Fernbuslinien nur gestattet, wenn der Verkehr mit den vorhandenen Verkehrsmitteln nicht befriedigend bedient werden kann. Gerade bei den interessantesten Zielen, den Großstädten, konnte die Bahn stets auf ihr “ausreichendes” Angebot verweisen und sperrte so die Konkurrenz von der Straße aus.

Laut Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer bringen Fernbuslinien mehr Flexibilität und sparen den Fahrgästen auch noch Geld. Die Fahrt mit einem Fernbus sei in jedem Fall deutlich preiswerter als mit einem privaten Pkw (und, möchte man hinzufügen, sicher auch billiger als ein Ticket der Bahn).

Der Bus sei ein umweltfreundliches und klimaschonendes Verkehrsmittel. Schon bei durchschnittlicher Auslastung sinke der Kraftstoffverbrauch und der CO2-Ausstoß pro Fahrgast im Vergleich zum Pkw deutlich.

Auch neue Fernbuslinien benötigen künftig eine Genehmigung. Diese wird von der zuständigen Landesbehörde erteilt werden. Ein entsprechendes Konzessionsmodell wird derzeit schon entwickelt.

Die Gesetzesänderung muss von Bundestag und Bundesrat noch bestätigt werden. Die ersten Fernbuslinien sollen schon ab Anfang 2012 möglich sein. .....aus dem link

Busmitfahrgelegenheit vor dem Aus? DeinBus oder Yourbus

Nein---- Wie ich im Internet sehen kann , gibt es sie noch
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (16.08.2011 um 12:07 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2