Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2010, 10:19   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Missbrauch mit der Versichertenkarte

Video starten Missbrauch mit der Versichertenkarte

Millionenkosten für die Allgemeinheit

Betrug mit Versichertenkarten


Falsche Identität und gesundheitliches Risiko Darüber sollte mal Jeder nachdenken, bevor er seine Karte ausborgt.

Zitat:
Ideal ist das keineswegs, das weiß auch Hals-Nasen-Ohren-Ärztin Ingeborg Doberenz. Sie selbst hat einen Betrugsfall in ihrer Praxis aufgedeckt. Eine Patientin hatte regelmäßig eine Spritze gegen ihre Allergien bekommen. Sie war mit der Behandlung zufrieden und hat eine Bekannte, die unter dem selben Problem litt, mit ihrer Chipkarte in die Praxis geschickt. "Wir waren im Zweifel, ob das die Patientin ist und haben uns hinter verschlossener Tür beraten. Wenn wir den Betrug nicht erkannt hätten, hätte das tödlich enden können, denn die falsche Patientin war nicht an die hohe Dosis des Mittels gewöhnt."
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2010, 11:18   #2 (permalink)
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Rheinhard
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: HN
Beiträge: 28
Standard AW: Missbrauch mit der Versichertenkarte

Hallo schnippewippe,

Durch den Abrechnungsbetrug mit Krankenversichertenkarten entsteht in Deutschland jährlich ein Milliardenschaden, schätzt die Kassenärztliche Bundesvereinigung. Das Problem: Bisher ließen sich die Chipkarten der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen nicht sperren, auch wenn diese inzwischen ungültig geworden waren.

Klicke auch hier:
Krankenversichertenkarte: Rasterprüfung gegen Betrug
__________________
m. f. G. Rheinhard Rechtstreu

EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden. Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

http://www.gratisrecht.de/forum
Rheinhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2010, 17:22   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Winnimaus
 
Registriert seit: 15.10.2009
Beiträge: 389
Standard AW: Missbrauch mit der Versichertenkarte

Zitat:
Zitat von Rheinhard Beitrag anzeigen
Bisher ließen sich die Chipkarten der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen nicht sperren, auch wenn diese inzwischen ungültig geworden waren.
Sorry, aber das mit dem Sperren stimmt nicht so ganz. Die Krankenkasse ist sehr wohl in der Lage Karten zu sperren, selbst wenn diese noch NICHT abgelaufen sind.

Ist mir persönlich selbst passiert, nur weil die Krankenkasse es "versäumt" hat meinen Verlängerungsvertrag von meinem Arbeitgeber zu sichten.
Winnimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 18:29   #4 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Missbrauch mit der Versichertenkarte

Ich verstehe nicht warum das in Deutschland ein Problem ist?
Wenn ich zum Arzt gehe,die Sprechstundenhilfe kennt mich persönlich,ist die erste Frage: "Geburtsdatum",ab und an,der Postcode.
Diese Fragen werden überall gestellt.
Wenn ich ins Krankenhaus muss,muss ich dort beim erstenmal meine Versicherungskarte plus Ausweis vorlegen,dann bekomme ich eine Karte für das Krankenhaus.Ausserdem wird ein Foto von mir gemacht.
Das muss ich in jedem Krankenhaus aufs neue machen.
Wenn ich zum Beispiel zu den Vampieren muss,dann muss ich an der Reception die Karte vom Krankenhaus vorlegen und die obligatorische Frage nach dem Geburtsdatum beantworten,obwohl die mein Konterfei im PC sehen.
Auch der Vampir,der mich piekst fragt wieder nach dem Geburtsdatum.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2