Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2010, 17:36   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Unseriöse Partnervermittler

Leute schaut euch genau an was ihr unterschreibt. Diese unseriösen Partnervermittler machen keinen Vertrag für eine Partnervermittlung sondern für einen "Freizeitklubs" Also keine Vermittlung.

Hier der Beitrag vom www.mdr.de

Hier das Video dazu
Jurist der Verbraucherzentrale Rostock. Er kennt diese unseriöse Masche und erklärt, wie Geschädigte dennoch aus dem Vertrag kommen.

18.08.2009
Partnervermittlung oder Abzocke ?
Verbraucherzentrale deckt Tricks der Partnervermittler auf
Sorry muss mal Werbung machen.
Zitat:
Für alle Partnersuchenden empfiehlt sich im übrigen der Ratgeber der Verbraucherzentralen "Gesucht: Neue Liebe" für 9,90 Euro mit nützlichen Tipps auf 192 Seiten.
Ist um einiges billiger als so ein unnütziger Vertrag

Bayerisches Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Partnervermittlungsverträge
Zitat:
Längst ist aus der Suche nach dem richtigen Partner ein lukratives Geschäft mit der Einsamkeit geworden.
Leider gibt es im Bereich der Partnervermittlung neben etablierten und seriösen Unternehmen auch zahlreiche schwarze Schafe, denen mehr daran gelegen ist, den Suchenden finanziell zu erleichtern, als dauerhaftes Lebensglück zu bescheren.

In diesem Beitrag finden Sie


* Heiratsvermittlung
* Eheanbahnungsdienstvertrag
* Partnervermittlungsdienstvertrag
* Videofilme
* Single-Clubs
* Honorar des Partnervermittlers
* Beendigung von Partnerschaftsvermittlungsverträgen
* Außerordentliche Kündigung bei Vertrauensstellung
* Rechtsfolgen der Vertragsbeendigung
Es gibt von der Kirche und den Bezirksämtern Einrichtungen wo man andere Menschen kennen lernen kann. Bei uns im Rathaus gibt es Hefte mit Auskünfte darüber,was alles für Veranstaltungen angeboten werden.
Da würde man bestimmt mal was finden. Einen Versuch sich da mal schlau zu machen ,wäre bestimmt gut.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2010, 01:25   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Unseriöse Partnervermittler

Sorry-- hier der fehlende Link.
Bayerisches Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Haftstrafen wegen Telefon-Abzocke


Gericht: Betrügerische Partnervermittlungs-Agentur: Zwei Angeklagte verurteilt - Millionenschaden


Zitat:
Wegen Betrugs in jeweils 36 Fällen sind am Freitag am Landgericht Darmstadt zwei Betreiber einer vermeintlichen Partnervermittlungs-Agentur zu Haftstrafen verurteilt worden. Ein 40 Jahre alter Kelsterbacher, der nach Überzeugung des Gerichts ,,führender Kopf" der in den Jahren 2003 bis 2004 mit hoher krimineller Energie betriebenen Betrugsmasche war, erhielt eine Gefängnisstrafe von zweieinhalb Jahren; seine 32 Jahre alte Komplizin aus Wiesbaden muss 28 Monate absitzen, wobei jeweils vier Monate wegen überlanger Verfahrensdauer als verbüßt gelten.

Ein dritter Angeklagter wurde freigesprochen, da ihm eine Tatbeteiligung nicht nachzuweisen war.

Von einem ,,ausgeklügelten System, um Partnerschafts-suchende Männer so weit wie möglich finanziell zu schädigen", sprach der Vorsitzende Richter Rainer Buss bei der Urteilsverkündung. Instrument war das Telefonnetz, genauer: Anschlüsse mit teuren 0190-Nummern, auf die Anrufer gelotst wurden. Zu diesem Zweck verschleierten die eigens geschulten Telefonistinnen die Nummern mit Vorwahlen und Ziffernblocks, Beispiel: 0107-801-908-345-794................mehr im link.
Männer aus Hannover betrügen mit Kontaktanzeigen
Sie waren auf der Suche nach dem Partner fürs Leben und wurden gnadenlos abgezockt.
Zitat:
Die Einsamkeit Alleinstehender sollen drei Männer aus Hannover für ihr illegales Geschäft ausgenutzt haben. Das Trio muss sich nun vor dem Landgericht Hildesheim verantworten.
Hannover. Die Anklage wirft den 34- bis 40-Jährigen vor, insgesamt 67 Geschädigte aus ganz Deutschland um mehr als 92.000 Euro betrogen zu haben. Mit Hilfe fingierter privater Kontaktanzeigen sollen sie Männer animiert haben, teure Sondernummern anzurufen. Die Angeklagten schalteten laut Staatsanwaltschaft in Tages- und Wochenzeitungen sowie Anzeigenblättern in ganz Deutschland private Kontaktanzeigen.

Dabei wurden die Interessenten angehalten, eine Kurznachricht an die Dame zu senden. Beim anschließenden telefonischen Kontakt spiegelten die Frauen am anderen Ende der Leitungen vor, dass für die Anrufer nur geringe Kosten entstehen würden. „In Wirklichkeit führten die Anrufe zu einer teuren Flirt- oder Dating-Line der Firma der Angeklagten“, sagte Oberstaatsanwalt Uwe Görlich am Freitag bei der Anklageverlesung.................................. ...weiter im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (22.08.2010 um 01:42 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2010, 15:41   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Kontaktanzeigen Partnersuchende

Kontaktanzeigen Partnersuchende

Zitat:
Das mutmaßliche Gauner-Trio ist angeklagt, 67 kontaktsuchende Männer aus ganz Deutschland um mehr als 92.000 Euro geprellt zu haben.

Drei Männer sollen mit fingierten Kontaktanzeigen Partnersuchende um mehr als 92.000 Euro geprellt haben.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2010, 23:44   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Unseriöse Partnervermittler

Betrug mit Flirt-Hotline

Noch ein Post zu der Sache vom gestriegen Post .
Zitat:
Hildesheim. Betrügereien mit fingierten Kontaktanzeigen haben drei Männer vor dem Landgericht Hildesheim eingeräumt. Das Trio ist angeklagt, 67 kontaktsuchende Männer aus ganz Deutschland um mehr als 92 000 Euro geprellt zu haben. Mit Hilfe von vorgetäuschten privaten Kontaktanzeigen und professionellen Telefonistinnen wurden die Alleinstehenden animiert, teure Sondernummern anzurufen. Als Gegenleistung für die Geständnisse hat die Staatsanwaltschaft vorgeschlagen, die geplanten Haftstrafen für die beiden Haupttäter zur Bewährung auszusetzen.
Also warum soll man ehrlich bleiben.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2010, 09:17   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Betrug mit Kontaktanzeigen - Urteil erwartet


Betrug mit Kontaktanzeigen - Urteil erwartet


Zitat:
Im Prozess um betrügerische Machenschaften mit Kontaktanzeigen werden heute im Landgericht Hildesheim Plädoyers und Urteil erwartet. Die drei Angeklagten hatten zugegeben, 67 Kontakt suchende Männer aus ganz Deutschland um mehr als 92 000 Euro betrogen zu haben. Dazu hatten die Betrüger die «einsamen Herzen» mithilfe fingierter privater Kontaktanzeigen und professionellen Telefonistinnen animiert, teure Sondernummern anzurufen. Als Gegenleistung für die Geständnisse hat die Staatsanwaltschaft zur Bewährung ausgesetzte Haftstrafen für die beiden Hauptangeklagten vorgeschlagen. Ein dritter Angeklagter soll eine Geldstrafe erhalten...............aus dem link
Urteil ist raus.
Bewährungsstrafen für Anbieter teurer Flirt-Line

Zitat:
Hildesheim (dpa) - Die Einsamkeit alleinstehender Männer hat ein Trio gnadenlos ausgenutzt. Jetzt wurden sie zur Verantwortung gezogen. Das Landgericht Hildesheim verurteilte die drei Angeklagten für ihren Betrug mit Kontaktanzeigen zu Bewährungsstrafen zwischen sieben Monaten und zwei Jahren. Das Trio hatte insgesamt 67 kontaktsuchende Männer aus ganz Deutschland um mehr als 92 000 Euro betrogen. Die Betrüger animierten ihre Opfer mit Hilfe von fingierten Kontaktanzeigen dazu, teure Sondernummern anzurufen.
Dann können sie ja weiter machen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (27.09.2010 um 22:02 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 11:51   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Unseriöse Partnervermittler

Partnervermittlung – Geschäft mit der Einsamkeit

Zitat:
Denn in manchem Fall erhält der Kunde keine oder keine brauchbaren Informationen und soll dann dafür teilweise horrende Summen bezahlen. Das zeigt ein Fall, der vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf verhandelt wurde. Dort hatte ein Kunde an eine Partneragentur insgesamt 6000 Euro gezahlt und dafür lediglich jeweils den Namen und die einfachen Kontaktdaten von sechs potenziellen Kandidaten erhalten. Dieses Vermittlungsgeschäft beurteilten die Richter als sittenwidrig gemäß § 138 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), da hier Leistung und Gegenleistung in einem auffälligen Missverhältnis zueinander standen. Das Institut musste dem Kunden daher die 6000 Euro zurückzahlen.......................mehr darüber im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 23:58   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard OLG Düsseldorf: Entgelt von 1000 EUR für Vertrag über Partnervermittlung sittenwidrig

OLG Düsseldorf: Entgelt von 1000 EUR für Vertrag über Partnervermittlung sittenwidrig

Zitat:
Das OLG Düsseldorf (Beschl. v. 17.05.2010 - Az.: I-24 U 188/09) hat entschieden, dass ein sittenwidriger und somit unwirksamer Partnervermittlungsvertrag vorliegt, wenn für die bloße Namensnennung bereits 1.000,- EUR Gebühren anfallen.

Die Klägerin schloss mit einer Partnervermittlungsagentur einen Vertrag. Darin war vereinbart, dass für die bloße Nennung des Namens eines potentiellen Partners jeweils 1.000,- EUR anfielen. Außer den Kontaktdaten gab es keine weiteren Informationen über die Person.

Die Beklagte warb mit der Aussagen: "Garantie, den richtigen Partner zu finden" und "Dafür bürge ich". Im Laufe der Zeit bezahlte die Klägerin 6.000,- EUR an Kosten.

Diese forderte sie nun zurück, da die verklagte Agentur in Wahrheit keine Leistungen erbracht, sondern nur Geld kassiert habe.

Die Düsseldorf Richter gaben der Klägerin Recht und bejahten den Rückzahlungsanspruch.

Der geschlossene Vertrag sei sittenwidrig, denn Leistung und Gegenleistung stünden in keinem angemessenen Verhältnis. Die Beklagte erhalte 1.000,- EUR pro Fall, müsse hierfür jedoch nur bloße Namen nennen, ohne nähere Hintergrundinformationen.

Ein solches Verhalten sei ungleichgewichtig, zumal die Beklagte durch ihre Werbeslogans eine bewusst seriöse Vermittlung versprochen habe....................aus dem link.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2010, 21:43   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Partnervermittler

Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Brandenburg
22.10.2010
Keine Vorkasse bei Partnervermittlung
Verbraucherzentrale warnt vor Vertragsfalle
Zitat:
Zwar ist nicht jede Partnervermittlung unseriös, aber wer auf eine scheinbar private Partnersuchanzeige reagiert, der landet häufig bei einem Abzock-Unternehmen, das die Anzeige lediglich als Lockmittel einsetzt und schließlich einen Vertreterbesuch aufdrängt. Dann werden munter Verträge untergeschoben. "Ein solcher Vertrag erfordert ein besonders Vertrauensverhältnis und darf deshalb auch jederzeit ohne Begründung gekündigt werden", stellt Juristin Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg klar und warnt: "Keinesfalls sollte man sich auf Anzahlungen oder das Ausfüllen von Überweisungsträgern einlassen, denn dieses Geld ist bei einer Kündigung oft verloren!" .........................
Ob Kündigung oder Widerruf - Partneragenturen haben schlechte Karten, wenn der Kunde nicht mehr will, denn sie dürfen nach gesicherter Rechtsprechung ihre Honorare nicht gerichtlich einklagen. Deshalb ist es auch unzulässig, Kunden einen Gerichtlichen Mahnbescheid zuzustellen; tun sie das trotzdem, sollten Betroffene vorsorglich sofort Widerspruch einlegen.
Um trotz dieser klaren Rechtslage abzusahnen, kassieren sie in der Regel schon bei Vertragsschluss möglichst hohe Summen oder ein Überweisungsformular, nötigen in manchen Fällen Verbraucher sogar zum sofortigen Abheben am Geldautomaten. Gern lassen sie sich überdies Erklärungen unterschreiben, wonach sie angeblich zum Vertragsabschluss bestellt worden seien. ...............mehr darüber im link


Vorsicht! Abzocke mit Kontaktanzeigen
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (22.10.2010 um 21:53 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 11:06   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Unseriöse Partnervermittler

Augen auf bei Partnersuchanzeigen
Zitat:
Verbraucherzentrale weist auf BGH-Urteil zum Widerruf hin
Besonders in der Weihnachtszeit reagieren einsame Menschen auf persönlich gehaltene Partnergesuche in Tageszeitungen. Doch wenn sich der Annoncierende als Lockvogel einer professionellen Partnervermittlung entpuppt, sind manche schon auf dem besten Wege, angesichts geschickter Vermittlertricks ihr Geld ohne entsprechende Gegenleistung zu verlieren. "Nach Lockvogelwerbung zuhause geschlossene allgemeine Partnervermittlungsverträge können in aller Regel widerrufen werden", stellt Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg dazu klar und verweist auf ein Urteil des Bundesgerichtshofes vom 15. April 2010 (AZ: III ZR 218/09). "Vor allem sollten nicht sofort Zahlungen geleistet oder gar Blanko-Überweisungen unterschrieben werden", warnt die Juristin.........weiter im link
Damit es nicht verloren geht.
http://img600.imageshack.us/img600/6...erzentrale.png
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 23:23   #10 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Unseriöse Partnervermittler

Akte 20.11 zum Thema Partnervermittlung
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2