Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2010, 11:53   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Urlaubszeit gleich Abzock- und Betrugszeit

Immer wieder werden Spanien-Touristen Opfer von kriminellen Trickdieben.

Hier ein Video dazu


Zitat:
Tipp: Vorsicht vor Datendiebstahl und Abzocke im Urlaub
Zitat:
Wer während des Urlaubs nicht auf sein Note- oder Netbook verzichten möchte, sollte außerdem vor Reisebeginn die Daten darauf verschlüsseln und zusätzlich ein Voll-Backup erstellen. So beschränkt sich im Falle eines Diebstahls der Schaden auf den Wert des Geräts.

Immer häufiger werden Urlauber Opfer krimineller Machenschaften. Vor allem Firmenangehörige, die über fremde Wireless-LANs oder den Internet-Zugang eines Hotels Betriebs-E-Mails abrufen, sollten aufpassen. Die Sicherheitsfirma G-Data gibt Tipps zum Schutz vor Cyberattacken und Datendieben............hier der link dazu
Wer im Urlaub nicht aufpasst, wird schnell abgezockt. Nicht selten berechnen Restaurants oder Taxifahrer für die gleiche Leistung bei Touristen mehr als die Einheimischen.
Abzocke im Urlaub - ZDF heute in europa -
Man kann sich dagegen wehren.
Der kleine Preisunterschied - Abgezockt in Thailand

Urlaubsreise ? Läuft wie eine Kaffeefahrt bei uns , nur über einige Tage.
Hier ein Video darüber

So können Sie im Hotel kräftig sparen
Zitat:
Mit zahlreichen Zusatzentgelten für Frühstück, Parkplätze und Komfort treiben Hotels die Nebenkosten für den Gast massiv in die Höhe. Clever reisen! zeigt auf, worauf Sie achten müssen. ....hier der link
Abzocke im Reisebüro oder im Internet? Teil 1
Kann man sich auf Katalogbeschreibungen verlassen? Nein! Die Sat.1 Allesteste

Abzocke im Reisebüro oder im Internet? Teil 2


Abzocke auf Autobahn-Raststätten
Zitat:
Der kleine Hunger an der Autobahn kann richtig teuer werden. Vor allem zur Urlaubszeit tappen Autoreisende immer wieder in die Kostenfalle an Autobahn-Raststätten. Wo langen Raststätten am kräftigsten hin? Dieser Frage geht Auto Bild in der am Freitag erscheinenden Ausgabe nach und vergleicht stichprobenartig die Preise an fünf Raststätten entlang der A7 mit drei Rastplätzen abseits der Autobahn. Ergebnis: Raststätten sind oft doppelt so teuer wie Tankstellen oder Einkaufsmöglichkeiten im nahen Umfeld von Autobahnen, denn die Betreiber verdienen kräftig an der Bequemlichkeit der Reisenden.....................hier der link
Auf den Seiten bei den Videos gibt es bestimmt noch mehr Videos zum anklicken.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2010, 17:50   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Touristen-Abzocke in Venedig

Touristen-Abzocke in Venedig

Wenn es um Geld geht verstehen die Venezianer keinen Spaß. Wer sich in Venedig über hohe Rechnungen beschwert, der sollte ein dickes Fell haben.

Video
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2010, 13:58   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Kein Widerrufsrecht für über das Internet angebotene Bahn-Tickets

OLG Frankfurt a.M.: Kein Widerrufsrecht für über das Internet angebotene Bahn-Tickets

OLG Frankfurt a.M., Urteil vom 15.04.2010, Az. 6 U 49/09
§§ 307; 312 b Abs. 3 Nr. 6; 312 d Abs. 1 BGB; §§ 3; 4 Nr. 11 UWG

Zitat:
Das OLG Frankfurt a.M. hat entschieden, dass für eine im Internet angebotene Bahnfahrkarte, die den Käufer innerhalb eines Zeitraums von 11 Wochen zu zwei einfachen Bahnfahrten seiner Wahl berechtigt, kein Widerrufsrecht gilt. Vielmehr greife insoweit die Ausnahmeregelung des § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB ein. Diese lautet: “Die Vorschriften über Fernabsatzverträge finden keine Anwendung auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen“.
Zum Volltext der Entscheidung: im link weiter lesen
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2010, 18:53   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Bis 10.000 Euro Bußgeld wer gefälschte Markenware

Habe gerade im RTL gehört ,dass man in Italien hart gegen die Urlauber vorgeht die gefälschte Markenware kaufen.

Hier mal ein Bericht.

Rentnerin zahlt hohe Strafe wegen gefälschter Tasche

Zitat:
Keine Gnade für Touristen: Die italienische Polizei geht scharf gegen Käufer und Verkäufer gefälschter Markenware vor.
Das kann teuer werden: Bis zu 10.000 Euro Bußgeld sieht das italienische Gesetz für Käufer von gefälschten Handtaschen und anderen Markenprodukten vor.........................mehr darüber im link
Unter 1000€ Strafe geht da gar nicht mehr wenn man erwischt wird.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (04.07.2010 um 18:57 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2010, 19:30   #5 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: Bis 10.000 Euro Bußgeld wer gefälschte Markenware

Zitat:
Zitat von schnippewippe Beitrag anzeigen


Unter 1000€ Strafe geht da gar nicht mehr wenn man erwischt wird.
Sich nicht erwischen lassen,und bei der Einreise beim Zoll anmelden.Wenn der Warenwert die Freimenge nicht überschreitet,und die Ware nur für den Eigenbedarf ist.......null Problemo.
Aber,Vorsicht,niemals weiterverkaufen oder verschenken.....das wird wiederum böse enden.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................

Geändert von De kleine Eisbeer (04.07.2010 um 20:20 Uhr)
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2010, 22:25   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Mietwagen im Urlaub - Worauf kommt es an?

Mietwagen im Urlaub - Worauf kommt es an?

Zitat:
Für viele gehört der Mietwagen im Urlaub einfach dazu. Aber was, wenn es keine mehr gibt. Man einen Unfall baut, oder gegen Verkehrsregeln verstößt? Markt gibt Tipps, wie man mit einem Leihwagen im Urlaub besser fährt..................mehr im link.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2010, 23:20   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Knöllchen werden bald EU-weit eingetrieben.

Knöllchen werden bald EU-weit eingetrieben. Passen Sie im Urlaub lieber auf!
Zitat:
Ein Strafzettel im Urlaub ist ärgerlich. Bislang konnte man sich aber in den meisten Fällen einigermaßen beruhigt zurücklehnen, wenn man wieder in Deutschland angekommen war: Die Vollstreckung eines solchen "Knöllchens" war in Deutschland nicht möglich. Das wird jetzt anders.
Das wird jetzt anders. Nachdem sich die EU schon im Jahr 2005 grundsätzlich darauf geeinigt hatte, dass es eine gute Idee sei, die Vollstreckung EU-ausländischer Bußgeldbescheide auch im jeweiligen Inland zu ermöglichen, werden jetzt Nägel mit Köpfen gemacht: Der Bundestag hat ein Gesetz verabschiedet, nach dem Bußgelder über 70,- Euro aus dem EU-Ausland in Deutschland vollstreckt, also eingetrieben werden können. Der Bundesrat muss zwar noch zustimmen, das ist aber wohl lediglich eine Formalie...............mehr im link
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 07:59   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Unterschlagung:für viele Deutsche fällt der Urlaub vielleich aus.

Unterschlagung: Urlauber müssen um Reisen bangen

Urlauber aus ganz Deutschland können deswegen ihre Ferienreise möglicherweise nicht antreten.

Gelsenkirchen - Ein Mann soll von Konten eines Reisebüros in Gelsenkirchen 1,7 Millionen Euro unterschlagen haben. Urlauber aus ganz Deutschland können deswegen ihre Ferienreise möglicherweise nicht antreten.

Zitat:
Der Grund: Das von ihnen bezahlte Geld wurde nicht weitergeleitet. Das erklärte ein Staatsanwalt in Essen und bestätigte damit einen Bericht der “Bild“ (Donnerstag).

Der Mann war Geschäftspartner der Inhaberin des Gelsenkirchener Reisebüros und hatte das Geld in bar abgehoben, sagte der Ermittler: “Der Verbleib des Geldes ist unbekannt.“ Der 39-Jährige habe sich nach der Tat selbst angezeigt.

Die von der Zeitung gemeldete Zahl von rund 5000 Urlaubern, die durch die Unterschlagung um ihr Reisevergnügen gebracht worden seien, konnte der Staatsanwalt nicht bestätigen. “Es treffen aber immer mehr Anzeigen bei uns ein“, sagte er. Das Reisebüro beabsichtige, einen Insolvenzantrag zu stellen.....Bericht im Link
dpa
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2010, 02:28   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard 20 Kakerlaken im Hotelzimmer sind okay

20 Kakerlaken im Hotelzimmer sind okay

Von Bettwanzen bis Ameisen
Preisminderung von 50 bis 60 Prozent bei Disco-Lärm
Schlechtes Toastbrot ist allgemeines Lebensrisiko
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2010, 07:52   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von manafraid
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: anne Küste
Beiträge: 801
Standard Glückssache in Spanien

Hat man in Spanien bzw. auf den ja dazugehörigen Kanarischen Inseln Probleme (z.B. mit Mietwagen), so bleibt es dem Schicksal überlassen, ob man in die Hände der Guardia Civil oder der örtlichen Polizeibehörden gerät. Ist es die Guardia Civil, die auch Geschwindigkeitsmessungen durchführt, so sollte man äußerst vorsichtig sein und vor allem nicht den Mund zu weit aufreißen. Sie können sehr kumpelhaft und großzügig sein, allerdings auch völlig gegenteilig.
Die Guardia Civil bildet nach wie vor einen Staat im Staate und ist nach meiner Erkenntnis keineswegs, so wie es in Wikipedia nachzulesen ist, mit der französischen Gendarmerie oder der italienischen carabinieri, sondern eher noch mit der nicht mehr existenten rumänischen securidad vergleichbar.
Der Wahlspruch der Guardia Civil ist "Ehre ist mein Emblem". Das sagt doch eigentlich schon alles, oder? Habe an anderer Stelle schon mal so etwas ähnlich lautendes gehört.

Gruß
manafraid
manafraid ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2