Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2010, 07:04   #1 (permalink)
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard Abkassiert mit Probeexemplaren

MARKTCHECK-Reporter

Immer wieder versuchen Unternehmen die Gutmütigkeit älterer Menschen und ihre häufige Überforderung mit modernen Medien auszunutzen. Sogar demenzkranke Menschen werden mit Werbung und Gewinnspielen überhäuft. Auch bekannte Verlage beteiligen sich an solchen Maschen. Für eine alte Dame wurde es richtig teuer, ein Fall für den MARKTCHECK-Reporter Axel Sonneborn.
Quelle&mehr: Marktcheck;Abkassiert mit Probeexemplaren
>> Das Video zur Sendung
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2010, 08:45   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Abkassiert mit Probeexemplaren

Auch die Verbraucherzentrale hatte schon einmal einen langen Bericht über diese Firma geschrieben.

„Neue“ Gewinnspiele von Reader’s Digest?

Was passiert:
Zitat:
Die Gewinnspiele von Reader’s Digest gehen weiter. Gerade erreicht uns eine neue Welle von Beschwerden und Meldungen empörter Verbraucher: Im Januar 2010 bekamen erneut viele Verbraucher unerbetene Post von der Abteilung Gratisverlosung von Reader’s Digest.

Das Vorgehen des Unternehmens ist das gleiche wie in den letzten Jahren: Dem Verbraucher wird – ohne, dass er vorher an irgendeiner Ausschreibung teilgenommen hätte oder sonst wie tätig geworden wäre – erst eine Postkarte, einige Tage später ein Brief und wiederum einige Tage später ein zweiter Brief zugeschickt. In der Postkarte sowie dem ersten Brief wird suggeriert, der Empfänger könne mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine „lebenslange monatliche Zusatzrente in Höhe von € 2.500“ gewinnen. Durch einen verwirrenden Schreibstil, die persönliche Anrede und wiederholte Nennung des Namens des Empfängers, die Betonung darauf, dass die Auszahlung schon vorbereitet werde und den Hinweis, dass „94% aller Einwohner in Deutschland“ nicht dazu berechtigt seien, am Gewinnspiel teilzunehmen, kann es dem Verbraucher erscheinen, als habe er bereits beinahe gewonnen, zumindest aber eine sehr hohe Gewinnchance und als ob er zu einem ausgewählten Personenkreis gehöre.

Daraufhin folgt einige Tage später der zweite Brief, das Gewinnspiel an sich. Dieses ist weitestgehend identisch mit demjenigen, das in den letzten Jahren verschickt wurde (siehe der unten folgende Beitrag aus dem Jahr 2007), bis auf den Umstand, dass sich der Betrag der monatlichen Rente, die zu gewinnen ist, inzwischen auf € 2.500 erhöht hat und dass das bestellbare Buch der „Reader’s Digest Weltatlas“ ist.



Wie Sie reagieren sollten: Sollten Sie den Atlas gegen Ihren Willen erworben haben, bieten sich Ihnen zwei Alternativen, die weiter unten im Abschnitt „Unsere rechtliche Bewertung“ beschrieben sind.

Unser Tipp: Diese Werbung von Reader’s Digest gehört in den Papiermüll!

Aktualisierung März 2010.......................weiter lesen im link
Den Bericht solltet ihr´echt mal lesen.

Am meisten werden die Menschen bestimmt darauf reinfallen ,wenn die Werbung mit der „Zusatzrente im Briefkasten liegt. Ich hatte so einen Mist auch schon 2 mal bekommen.
So wie diese Werbung aufgemacht ist, kann ich verstehen wenn die Leute darauf reinfallen. Ich habe das mehrmals lesen müssen um all das was da steht zu verstehen So etwas von aufwendig.
Ich glaube nicht , dass sich da viel geändert hat.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html

Geändert von schnippewippe (26.06.2010 um 08:54 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2