Zurück   Echte-Abzocke.de > Forum > Allgemein

Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Echte-Abzocke.de!

Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2010, 23:44   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard Geldwechsel-Masche

Ok- jetzt werden viele User sagen, dass ist doch alt.
Aber ich finde ,da es gerade jetzt wohl wieder verstärkt vorkommt , sollte man es auch mitteilen.

Diebe, die Geld wechseln wollen: Delikte nehmen zu

Polizeisprecher Harald Schumacher.
Zitat:
Harald Schumacher: Wir verzeichnen eine Zunahme der Delikte. Bekannt ist, dass eine rumänische Tätergruppe unterwegs ist. Es kam auch schon zu Festnahmen.

Sollte man es grundsätzlich lassen, fremden Menschen Geld zu wechseln?

Schumacher: Grundsätzlich von Hilfsbereitschaft abraten würde die Polizei nicht. Ein gesundes Misstrauen ist angebracht. Auch wenn der Gegenüber gut gekleidet ist, muss dies kein Hinweis auf eine ehrliche Person sein.

Was wäre sicherer: Zwei Meter weggehen und niemanden in die Nähe des Geldbeutels kommen lassen?

Schumacher: Derartige Verhaltenstipps sind im Prinzip richtig, in der Realität aber schwer umsetzbar, da die Trickdiebe ihnen einfach hinterherlaufen.

Wie ist die Aufklärungsquote? Sehen Opfer ihr Geld jemals wieder?

Schumacher: Es gab schon Täterermittlungen, doch die Aufklärungsquote ist nicht sehr hoch. Oft werden Diebstähle von wenigen Euro zudem nicht angezeigt..................aus dem link
Kindsbach (Kreis Kaiserslautern), Polizisten stören Trickbetrüger

Zitat:
In dem Laden bot sich den Polizisten dann folgendes Bild: Das Trio, das hinein gegangen war, wollte gerade eine Dose Haarspray kaufen und diese mit einem 500-Euro-Schein bezahlen. Eine Mitarbeiterin war bereits dabei, das Wechselgeld heraus zu geben.
Weil den Beamten der Verdacht kam, dass hier möglicherweise gerade ein Trickbetrug mit der Geldwechsel-Masche im Gange war, wurden die Personalien der Beteiligten aufgenommen und überprüft. Dabei kam heraus, dass vor allem die Frau schon mehrfach polizeilich aufgefallen ist. Demnach steht sie im Verdacht, für eine Reihe ähnlicher Betrügereien im Raum Heidelberg verantwortlich zu sein. Weitere Ermittlungen folgen.....................mehr im link

Kaiserslautern, Zetteltrick und Geldwechsel-Masche

Zitat:
Mit dem sogenannten Zetteltrick hat ein Trickdieb am Mittwoch eine Frau in der Slevogtstraße hinters Licht geführt. Der Unbekannte hatte gegen 10.30 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin geklingelt und um einen Zettel gebeten, damit er eine Nachricht schreiben könne. Anschließend fragte er die Dame, ob sie ihm Geld wechseln könne. Danach wollte der Mann einen weiteren Zettel haben. – Vermutlich nutzte er diesen Moment, um aus der Handtasche der Frau das zuvor gezeigte Geld zu stehlen. Die 79Jährige stellte den Diebstahl allerdings erst am Nachmittag fest...............aus dem link
Auch hier sind ältere Mitbürger die bevorzugte Gruppe der Betrüger.
Darüber sollte man auch mal mit seinen älteren Familienangehörigen reden.

Polizei sucht Trickdieb
Zitat:
LÜDENSCHEID ▪ Ein 66-jähriger Lüdenscheider ist am Mittwoch gegen 9.20 Uhr auf der Grabenstraße Opfer eines Trickdiebs geworden. Nach Angaben der Polizei wurde er von dem Mann angesprochen, ob er einen Geldschein wechseln könne.
Als der Lüdenscheider seine Geldbörse öffnete, um einen Schein des Mannes zu wechseln, griff dieser unvermittelt zu, schnappte sich den Inhalt des Portemonnaies und flüchtete
Richtung Wilhelmstraße. Der Trickdieb ist laut Täterbeschreibung circa 1,60 Meter groß, Südländer, circa 45 bis 50 Jahre alt, korpulent und trägt kurzes, schwarzes lichtes Haar. Er war dunkel gekleidet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0 23 51 / 90 99 0 entgegen.............aus dem link
Damit Sie nicht Opfer einer solchen Straftat werden, gibt die Kreispolizeibehörde folgende Tipps:
Taschendiebe nutzen ihre Chance, da wo sie sich ihnen bietet!
Zitat:
Jede(r) kann Opfer eines Taschendiebstahls werden. Erfahrungsgemäß stehen ältere und behinderte Menschen, Frauen mit Handtasche, Kinderwagen oder Einkaufswagen und alle Personen, die Gepäck, Taschen oder Einkaufstüten tragen, bevorzugt im Blickfeld der Taschendiebe. Sie sind überall da, wo viele Menschen zusammenkommen und Gedränge herrscht...................mehr im link
Man sollte also auch nicht vergessen !!!
Neben Erwachsene sind es leider genauso häufig Kinder und Jugendliche die mit solchen Tricks arbeiten. Die dafür ausgebildet werden.

Mal ein Beispiel

Polizei nahm vier Hintermänner der rumänischen "Klau-Kinder" fest
Bande soll 85 Minderjährige angeheuert haben / Millionenschaden
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 00:26   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Geldwechsel-Masche

10.06.2011 | 12:09 Uhr
POL-DH: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Diepholz vom

Zitat:
Zu einem Wechselbetrug kam es gestern gegen 17:30 Uhr in einem Einkaufsmarkt an der Nienburger Straße. Zwei Frauen gaben hier vor, sich größere Scheine in kleinere wechseln lassen zu wollen. Bei der Aushändigung von Geld gelang es den beiden Täterinnen letztendlich 200 Euro mehr zu erlangen als sie der Kassiererin zuvor gegeben hatten.

Mit dieser Tat im Zusammenhang steht ein weiterer Vorfall, der sich gut eine Stunde später in Sulingen in einem Geschäft an der Lange Straße ereignete. In diesem ließen sich zwei Frauen Goldketten und Uhren zeigen, verließen die Örtlichkeit aber letztendlich, ohne etwas erworben zu haben. Erst jetzt bemerkte die Geschädigte, dass ihr eine große Anzahl an Schmuckstücken im Wert von mehreren tausend Euro entwendet worden waren.

Aus Sicht der in dieser Sache ermittelnden Beamten kann nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Personen und Fahrzeuge mit diesen Tatausführungen in Zusammenhang stehen und vielleicht sogar unmittelbar im Umfeld der Tatorte aufhältig gewesen sind. Die Polizei in Diepholz sucht deshalb Zeugen, die sich im Bereich Rehden, Sulingen und "umzu" an einen roten BMW und dessen Insassen erinnern und hierzu Angaben machen können. Gesucht werden aber Zeugen, die sich an vielleicht weitere Fahrzeuge oder Personen, die in Kontakt zu dem roten BMW und dessen Insassen gestanden haben, erinnern können. Jedes kleine Detail kann hier zur lückenlosen Aufklärung der Taten oder auch weiterer Vorfälle beitragen. Hinweise nimmt die Polizei in Diepholz unter Tel. 05441 / 971-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 01:19   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Geldwechsel-Masche

Geldwechsel-Masche

Zitat:
KEHL (BZ). Seit geraumer Zeit treiben Wechselfallenschwindler in Geschäften in Kehl und Umgebung ihr Unwesen. Sie ergaunerten sich damit laut Polizei bereits eine ordentliche Summe an Bargeld. Die Masche der Ganoven ist immer ähnlich. An der Kasse möchten sie einen günstigen Artikel kaufen, bezahlt wird immer mit einem großen Schein. Das Rückgeld lassen sich die Täter in verschiedenen Stückelungen herausgeben. Durch diese Ablenkung sowie durch geschickte Gesprächsführungen gelingt es ihnen häufig, mehr Rückgeld zu bekommen als ausgegeben wurde. Die Polizei warnt vor diesen Wechselfallenschwindlern und bittet, schon beim geringsten Verdacht einer solchen Straftat, umgehend sie über Notruf oder das Polizeirevier Kehl über 07851/893-0 zu verständigen.......aus dem link .
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2014, 09:43   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Geldwechsel-Masche

Mal wieder daran erinnern.

Betrugsmasche - Unbekannter trickst Senior aus

Zitat:
Burgstädt. Ein 88-jähriger Mann ist am Donnerstag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Mittweidaer Straße in Burgstädt Opfer eines Betrügers geworden. Wie ein Polizeisprecher gestern sagte, wurde der Rentner von einem Mann angesprochen, der darum bat, ihm einen Euro in zwei 50-Cent-Münzen zu wechseln. Als der Rentner in seiner Geldbörse nachsah, half ihm der Unbekannte und ging dann seiner Wege. Erst später fiel dem Senior auf, dass ihm 60 Euro fehlten. Der Betrüger ist etwa 45 Jahre alt, 1,65 Meter groß, von kräftiger Figur und hatte kurze, graue Haare. Bekleidet war er mit braun gesprenkelten Stoffhosen und einer beigen Strickjacke. (bj).....
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 11:11   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Geldwechsel-Masche

Trickbetrüger festgenommen

Zitat:
WIESBADEN - (red). Einem vorgewarnten Geschäftsmann aus der Wellritzstraße gelang es gemeinsam mit seinen Mitarbeitern zwei Trickbetrügerinnen vorübergehend das Handwerk zu legen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. ............................
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2015, 10:13   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Geldwechsel-Masche

Rentnerin bestohlen

Zitat:
Wäschenbeuren - Ein Mann im Alter zwischen 30 und 40 Jahren hat ein 74-jährige Frau auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes angesprochen. Gestern gegen 12.20 Uhr fragte der Unbekannte die Rentnerin, ob sie ihm zwei Euro Kleingeld wechseln könnte. Später stellte die 74-Jährige fest, dass aus ihrem offenen Geldbeutel 180 Euro in Scheinen entwendet worden waren. Der Mann hatte eine dunkelbraune Hautfarbe und trug eine starke Brille. Er sprach gebrochen deutsch. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon: (07161) 93810.
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2015, 21:46   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: Geldwechsel-Masche

Fiese Abzocke Hier sehen Sie die miese Masche mit dem Wechselgeld
__________________

Musterbrief Telefonanbieter unberechtigte Forderung

http://www.vz-bawue.de/mediabig/143521A.pdf

Musterbriefe von der Verbraucherzentrale
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/link1120905A.html

Bundesnetzagentur - Rufnummernmissbrauch
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/S...auch-node.html
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Wichtig: Nach Rechtsberatungsgesetz darf nur ein zugelassener Rechtsanwalt eine Rechtsberatung
im Einzelfall durchführen. Diskutiert daher bitte nur allgemeine Rechtsfragen in unserem Forum.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.

Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.2