Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.09.2009, 03:15   #4 (permalink)
schnippewippe
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von schnippewippe
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 13.735
Standard AW: AlphaPin Telefonanrufe

Zitat:
Zitat von Nada Beitrag anzeigen
Hat hier schon irgendjemand Erfahrungen mit dubiosen Anrufen eines "staatlichen Kontrollzentrums" wegen der Daten bei AlphaPin? Ich wurde heute zum wiederholten Male angerufen und sollte meine angebliche Mitgliedschft bei AlphaPin nochmals abschließen, damit meine, den Anrufern bekannten Bankdaten, "gelöscht" würden. Es hat mich doch verwirrt und ich habe dann aufgelegt. Sie sagten ab dem 1.8. dieses Jahres könnte AlphaPin Monatliche Lastschriftverfahren einsetzen, weil sie meine Daten hätten, und um diese Daten zu löschen wurde ich mit einen Herrn aus der "sicherheitsabteilung" verbunden, der mich dazu aufforderte mich nochmals bei AlphaPin anzumelden, damit meine Daten gelöscht würden.

Würde mich über Antwort freuen, LG Nada
Sehr sonderbar. Warum soll man sich noch einmal anmelden ? Sollen sie doch die Daten löschen die sie """ haben """


Sollten noch mehr solche Anrufe bekommen, "" AlphaPin"" Finger weg
Aber was ist das denn für eine AGB. Sehr seltsam. Die würde ich mal ganz ganz langsam lesen.ALPHAPIN - AGB | ALPHAPIN

Startseite.
.
Zitat:
In der Regel erheben wir, auch um sicher zu stellen, dass Sie wirklich an einer Reise Interesse haben, eine kleine Bearbeitungspauschale in Höhe € 39.-. Der Reisezeitpunkt bleibt Ihnen überlassen.
Also ich bezahle Geld um vielleicht einen Gutschein zu gewinnen.
Zitat:
von Nada
sagten ab dem 1.8. dieses Jahres könnte AlphaPin Monatliche Lastschriftverfahren einsetzen, weil sie meine Daten hätten,
Was wollen die denn da abbuchen??
Es ist doch nur von einer Bearbeitungsgebür von 39€ die Rede.
Oder soll man diese jedes Jahr zahlen ?

Startseite
Zitat:
Die Vertragslaufzeit beträgt nach Vertragsabschluss zwölf Monate.
Eine Kündigung des Vertrages ist bis zu 6 Wochen vor Ende der jeweiligen Laufzeit des Vertrages möglich.
Der Reisegutschein hat eine Gültigkeitsdauer von 18 Monaten.
Das Vertragsverhältnis verlängert sich jeweils stillschweigend um den gleichen Zeitraum, wenn der Nutzer nicht mit einer Frist von 6 Wochen vor Ablauf der zunächst vorgesehenen oder stillschweigend verlängerten Vertragslaufzeit kündigt. Die Kündigung kann entweder per E-Mail oder schriftlich erfolgen.
AGB
Zitat:
§ 4 Leistungsumfang

(I) Durch Vertragsschluss beauftragt der Nutzer den Dienstleister, ihm einen Reisegutschein mit einer Gültigkeitsdauer von 12 Monaten zuzusenden.br>

(II) Der Nutzer erteilt dem Dienstleister Vollmacht, sich namens des Nutzers mit den jeweiligen Teilnahmebedingungen des Reisevermittlers einverstanden zu erklären Der Dienstleister hat keinen weiteren Einfluss auf den Inhalt des Vertrages zwischen dem Nutzer und den jeweiligen Reiseveranstaltern.
Also da würde ich aber die Finger von lassen.


Hier mal eine Aufstellung der Wiener Karussel. Da gehört auch das hier dazu.
antiabzockenet.blogspot.com: Die Gewinnspiele des Wiener Karussells

Was ist das Wiener Karussel
antiabzockenet.blogspot.com: Das Winner Wiener Karussell

Geändert von schnippewippe (07.09.2009 um 03:29 Uhr)
schnippewippe ist offline   Mit Zitat antworten