Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.04.2010, 00:07   #10 (permalink)
Vi-Doc
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Hausgewinnspiele

Nun bringt doch nicht alles durcheinander!

Hier das Ganze mal in ganz einfacher Form:

1) Es ist erlaubt wenn ein Privatperson ein Gewinnspiel veranstaltet.

2) Es ist verboten, wenn eine Privatperson ein Glücksspiel veranstaltet!

So einfach ist das!

Der Unterschied zwischen einem Gewinnspiel und einem Glücksspiel

*Gewinnspiele können durchgeführt werden, sofern der Mitspieler die Möglichkeit hat, selbst auf das Spielgeschehen Einfluss zu nehmen. Das heißt, jeder muss die Möglichkeit haben, einen Gewinn, durch sein Wissen, sein Können oder durch seine Geschicklichkeit erzielen zu können.

*Wesen eines Glücksspieles ist, das der Gewinn vom Zufall abhängt, wie zum Beispiel bei einer Verlosung.

Wer sich schlau machen will kann sich hier den Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland

Ich gehe mal davon aus, dass es in diesem Forum darum geht die Abzocker aufzudecken.
Privatpersonen die ihr Haus veräußern wollen/müssen, sind hier nicht die Buhmänner, sondern die, die versuchen diese rechtlich völlig unbedenkliche Veräußerungsform zu verhindern.
Dabei stellt sich letztlich nur die einfache Frage, wer das wohl ist?
(Spontane Begriffe, die mir da durch den Kopf gehen: Denunzianten, Heimtücke, behördliche Besitzstandwahrung, rechtsextremes Ordnungsdenken, redaktionelles Auflagengeheische........)
Vi-Doc ist offline   Mit Zitat antworten