Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.11.2009, 23:19   #6 (permalink)
De kleine Eisbeer
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.048
Standard AW: Inkassoschreiben mit Leistungen von vor 3 Jahren

Zitat:
Zitat von Winnimaus Beitrag anzeigen
Find ich irgendwie scheckig, dass ich die Firmen darauf aufmerksam machen muss das eine Sache verjährt ist. In allen anderen Fällen läuft die Verjährung automatisch und ich hab das Nachsehen, wenn ich nicht rechtzeitig darauf reagiere und ausgerechnet dabei muss ICH auf ne Verjährungsfrist hinweisen....Ist irgendwie ne Frechheit....
Vergessen? Vor ein paar Jahren galt im Schuldrecht noch 30 Jahre!!
Und reicht es nicht wenn ich beim Eintritt der Verjährung die Leistung verweigern kann?
Eintritt der Verjährung heisst nicht gleich das der Anspruch des Gläubigers erloschen ist.
Wenn der Anspruch automatisch verjährt,und ein Schuldner zahlt,dann könnte es ja eine unrechtmässige Bereicherung sein.
Und das hat der Gesetzgeber ja ausgeschlossen.
Zitat:
§ 214
Wirkung der Verjährung

(...)(2) Das zur Befriedigung eines verjährten Anspruchs Geleistete kann nicht zurückgefordert werden, auch wenn in Unkenntnis der Verjährung geleistet worden ist. Das Gleiche gilt von einem vertragsmäßigen Anerkenntnis sowie einer Sicherheitsleistung des Schuldners.Quelle: dejure.org/Rechtsfolgen der Verjährung (§§ 214 - 218)
Ps.
Verjährung nach alten Recht war etwas komplizierter.
Zitat:
Zitat von Winnimaus Beitrag anzeigen
In allen anderen Fällen läuft die Verjährung automatisch
Wo?
Man sollte schon einen Unterschied machen zwischen Strafrecht,Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht,Öffen tliches Recht,Steuerrecht und Zivilrecht.
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten