Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.11.2013, 00:10   #5 (permalink)
De kleine Eisbeer
Super-Moderator
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.006
Standard AW: 600 Euro verloren ! (Ebay)

Zitat:
Zitat von Skandisk Beitrag anzeigen
Ich habe die NCA angerufen. Der Kerl hat mir gesagt,
Als Erstes,dein Gesprächspartner war kein Kerl sondern ein Mann,eine Person.

Wenn du Mist gebaut hast musst du,was verständlich ist,deine Wut nicht an andere auslassen.
Das Geld kannst du als Lernhilfe abschreiben.
Warum?
1.Verkäufe über eBay-Kleinanzeigen sollte man nicht machen ohne sich ab zu sichern,z.B. Verkauf nur gegen Abholung
2.Ist dein eMail-Account falsch eingestellt.
Man sollte sich immer den Header anzeigen lassen.Hier kann man sehen ob der Absender manipuliert.
3.Eine Abfrage bei der Datenkrake (Google) nach dem e-Mail-Absender oder seiner IP-Adresse (angezeigt im Header) hilft.
Webseiten manipulieren ist sehr einfach...PayPaI richtig? sieht aus wie ein L in der schreibweise klein,ist aber ein grosses i .
0 < ? P0StBank ein O Buchstabe oder eine Ziffer 0?

Oder,bekommt man einen Link in einer e-Mail. einfach mal mit der Mouse über den Link gehen und unten links im Browserfenster schauen,dort wird der korrekte Link gezeigt.

Fazit,so sehr es schmerzhaft ist,schreib es ab als Lehrgeld.
__________________
.
Da einige Hinweise nichts fruchten.....
Wer fremde eMails veröffentlicht...wird für 1 Woche gesperrt.
Wer Klarnamen verwendet....wird für 1 Woche gesperrt.
Wer "böse" Wörter benutzt....wird für 1 Woche gesperrt
Update:>> Hier lesen

.................
Manchmal staune ich Bauklötze,und baue ein Wolkenhaus.
Ich staune weiter und komme nicht mehr raus.

....................
De kleine Eisbeer ist offline   Mit Zitat antworten